LPI-NDH: Vermeintliche Dachdeckerfirmen aus Polen bringen Kunden um ihr Erspartes, die Nordthüringer Polizei warnt

Nachrichten-heute.net präsentiert die Polizeimeldung: LPI-NDH: Vermeintliche Dachdeckerfirmen aus Polen bringen Kunden um ihr Erspartes, die Nordthüringer Polizei warnt 


20.05.2021 – 13:18

Landespolizeiinspektion Nordhausen

Die Nordthüringer warnt erneut ausdrücklich vor einer Betrugsmasche, bei der eine vermeintlich polnische Dachdeckerfirma ihre Dienstleistungen anbietet. Die Mitarbeiter fahren mit einem Transporter, an dem polnische Kennzeichen angebracht sind, von Haus zu haus. Mit den potentiellen Kunden vereinbaren sie einen Preis. Nach Beendigung der Arbeiten fordern die Mitarbeiter dann das Doppelte, bedrohen und beleidigen die Kunden, wenn diese nicht zahlen. Alte Baumaterialien, die von den Mitarbeitern der Dachdeckerfirma entfernt werden, finden sich wenig später illegal entsorgt in der Nähe des Einsatzortes wieder.
Am Donnerstagvormittag meldeten sich betroffene Kunden aus Herbsleben und Ballhausen bei der Polizei. Die Ermittlungen dauern an. Erst Anfang Mai war ein 77-jähriger Rentner in Menteroda auf diese Masche hereingefallen. Die alten Platten aus Asbest entsorgten die vermeintlichen Handwerker im bei Menteroda. Der Rentner musste 5000 Euro bezahlen, für minderwertige Dacharbeiten. Nach nur vier Stunden verschwanden die Handwerker und kamen nicht wieder. Die Polizei warnt ausdrücklich vor derartigen Haustürgeschäften.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Nordhausen
Pressestelle
Telefon: 03631 961503
E-Mail: pressestelle.lpindh@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell

LPI-NDH: Vermeintliche Dachdeckerfirmen aus Polen bringen Kunden um ihr Erspartes, die Nordthüringer Polizei warnt

LPI-NDH: Vermeintliche Dachdeckerfirmen aus Polen bringen Kunden um ihr Erspartes, die Nordthüringer Polizei warnt

Presseportal Blaulicht