LPI-EF: Kühe auf Wanderschaft

20.05.2021 – 13:46

Landespolizeiinspektion Erfurt

20 Kühe beschäftigten heute und Feuerwehr im Großraum Erfurt. Die waren aus einer Milchviehanlage im Landkreis Sömmerda ausgebüchst und haben sich dann auf den Weg nach Erfurt gemacht. Auch die Bundespolizei war im Einsatz, da einige der Kühe auch das Gleisbett erkundeten. Durch den Kuhspaziergang kam es im Bereich Stotternheim zu umfangreichen stundenlangen Verkehrsbeeinträchtigungen. Das Ziel war, alle Kühe wieder einzufangen. In kleinen Grüppchen waren die Tiere in unterschiedlichste Richtungen spaziert und mussten erst einmal ausfindig gemacht und gestoppt werden. Bei der Absuche kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Mit Hilfe einer Tierärztin konnten die Kühe nach und nach sediert und anschließend verladen werden. Ein Tier genießt aktuell weiter die neugewonnene Freiheit und konnte noch nicht wieder eingefangen werden. Die Maßnahmen im Bereich Lutherstein dauern weiter an. Alle anderen Rinder haben das Abenteuer gut überstanden und sind nach ihrem Ausflug wieder wohlbehalten in der Milchviehanlage in Großrudestedt angekommen. (JS)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Pressestelle
Telefon: 0361 7443 1504
E-Mail: pressestelle.lpi.erfurt@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

LPI-EF: Kühe auf Wanderschaft

Presseportal Blaulicht