POL-OS: Osnabrück: Illegales Glücksspiel aufgedeckt

21.05.2021 – 13:19

Polizeiinspektion Osnabrück

In der Nacht zum Freitag durchsuchte die Polizei Osnabrück die Räumlichkeiten einer Gaststätte in der Karlstraße. Die Einsatzkräfte hatten Informationen gewonnen, die auf eine illegale Glücksspielveranstaltung hindeuteten.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück umstellten die Einsatzkräfte das Objekt und begannen mit der Durchsuchung. In den Räumlichkeiten trafen die Beamten auf einundzwanzig Männer im Alter zwischen 24 und 46 Jahren, die sich offensichtlich zum illegalen Glücksspiel eingefunden hatten.

Die Staatsanwaltschaft veranlasste die Beschlagnahme von mehr als 34.000 Euro Bargeld, Spielutensilien und 22 Mobiltelefonen. Ein Bargeldspürhund unterstützte bei der Durchsuchung.

Die Identitäten der einundzwanzig Beschuldigten wurden festgestellt und alle Personen wurden durchsucht.

Aufgrund von Verstößen nach dem Infektionsschutzgesetz kommen auf alle Männer zusätzlich Ordnungswidrigkeitenanzeigen zu, es wurde grob gegen Abstands- und Hygieneregeln verstoßen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Matthias Bekermann
Telefon: 0541/327-2072
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

POL-OS: Osnabrück: Illegales Glücksspiel aufgedeckt

Presseportal Blaulicht