POL-KA: (KA) Karlsruhe – Verkehrsunfall beim Einfädeln verursacht und geflüchtet – Zeugen gesucht

23.05.2021 – 19:46

Polizeipräsidium Karlsruhe

Am Freitag gegen 16:50 Uhr kam es am Einfädelungsstreifen von der Bundesautobahn 5 zur Bundesstraße 3 in Fahrtrichtung Süden zu einem Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen. Der bislang unbekannte Unfallverursacher entfernte sich im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle und wird nun gesucht.

Der Fahrer des unfallverursachenden Fahrzeugs, ein weißer Opel Astra (Modell J, neuerer Bauart), befuhr den aufgrund einer Baustelle verkürzten Einfädelungsstreifen und missachtete die Vorfahrt einer VW-Fahrerin, welche sich bereits auf der B3 befand. Da der Opel-Fahrer das Fahrzeug auf die Spur der VW-Fahrerin lenkte, war diese gezwungen eine Vollbremsung einzuleiten. Zwar gelang es auch den beiden dahinter befindlichen Fahrzeugen einen Bremsvorgang einzuleiten, das vierte Fahrzeug, ein Sattelzug, fuhr jedoch auf das dritte Fahrzeug, einen Mercedes-Sprinter, auf. Hierbei entstand ein Sachschaden von etwa 7.500 Euro. Personen wurden glücklicherweise keine verletzt.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich telefonisch, unter der Nummer 07243/3200-0, mit dem Polizeirevier Ettlingen in Verbindung zu setzen.

Christina Krenz, Polizeipräsidium Karlsruhe

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

POL-KA: (KA) Karlsruhe – Verkehrsunfall beim Einfädeln verursacht und geflüchtet – Zeugen gesucht