POL-KN: (VS-Schwenningen) Einkaufswagen auf Bahngleis führt zu Zugunfall (24.05.2021)

25.05.2021 – 11:00

Polizeipräsidium Konstanz

Ein auf einem Bahngleis abgestellter Einkaufswagen hat am Montag gegen 20 Uhr kurz vor dem Schwenninger Bahnhof zu einem Zugunfall geführt. Unbekannte stellten einen Einkaufswagen auf dem Bahngleis ab. Dem 48-jährigen Führer eines aus Richtung Schwenningen-Hammerstadt kommenden Fahrgast-Triebwagens gelang es trotz Notbremsung nicht mehr, vor dem Hindernis zum Stehen zu kommen. Beim Zusammenstoß blieben die Fahrgäste und das Betriebspersonal unverletzt. Am Triebwagen entstand ein technischer Schaden, so dass er nicht mehr aus eigener Kraft weiterfahren konnte und abgeschleppt werden musste. Wer für den Unfall verantwortlich ist, muss, genau wie die Höhe des Sachschadens, noch ermittelt werden. Ein Tatverdacht richtet sich gegen fünf Kinder im Alter von 10 – 12 Jahren, die unmittelbar nach dem Zusammenstoß im Bereich der Unfallstelle wegrannten. Dabei soll es sich um drei Jungen und zwei Mädchen gehandelt haben, von denen eines etwas korpulenter war. Einer der Jungen hatte ein weißes T-Shirt an, ein weiterer war mit einem schwarzen T-Shirt bekleidet. Die Gruppe hatte einen Tretroller und ein Fahrrad dabei. Personen, die Hinweise zum Unfall oder insbesondere auch zur Kindergruppe, geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Schwenningen, Telefon 07720 8500-0, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Jörg-Dieter Kluge
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1019
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

POL-KN: (VS-Schwenningen) Einkaufswagen auf Bahngleis führt zu Zugunfall (24.05.2021)

Presseportal Blaulicht