LPI-EF: Festgenommen

Nachrichten-heute.net präsentiert die Polizeimeldung: LPI-EF: Festgenommen 


26.05.2021 – 14:20

Landespolizeiinspektion Erfurt

In den vergangenen Tagen und Wochen haben im Erfurter Rieth immer wieder drei junge für Unruhe gesorgt. Das Trio kam für mehrere Straftaten in Betracht. Anfang Mai bedrohten sie zwei Jugendliche mit einem Messer und forderten die Herausgabe von . Die Täter flüchteten mit dem Geld und konnten im Rahmen der Nahbereichsfahndung gestellt werden. Einige Tage später kam es in einer Straßenbahn zu einer handfesten Auseinandersetzung. Das Trio wurde von anderen Fahrgästen aufgefordert, den Mund-Nasen-Schutz richtig anzulegen. Daraufhin eskalierte die Situation. Die Angreifer setzten wieder ein Messer ein und verletzten die Passagiere am Kopf bzw. an der Schulter. Auch hier konnte die Polizei die Täter unmittelbar nach der Flucht stellen. Zu guter Letzt sollten die drei jungen Männer vor ca. eineinhalb Wochen von einem Concierge aus einem Hochhaus verwiesen werden. Bei der Durchsetzung des Hausrechts kam es zu einem Gerangel mit dem Angestellten, wobei dieser ebenfalls mit einem Messer verletzt wurde. Die Angreifer und das Messer konnten kurz nach der Tat aufgefunden werden.
Aufgrund der Häufung der Gewaltstraftaten wurde durch Ermittler der Erfurter Kriminalpolizei gegen zwei (16 und 20 Jahre) der drei Haupttäter letzten Donnerstag Haftbefehl beantragt und durch die Staatsanwaltschaft erlassen. Gegen den Dritten (17) wird der Erlass aktuell noch geprüft.
Bereits am Freitag lief der 16-Jährige einer Streifenwagenbesatzung in die Arme. Der Störenfried wurde noch am selben Tag dem Haftrichter vorgeführt und in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Sein Kompagnon genoss noch das Wochenende in Freiheit und konnte am Montagmorgen festgenommen werden. Bei der Festnahme hatten sie Messer bzw. Schlagringe einstecken. Die Waffen wurden sichergestellt.
Da die Beschuldigten noch für eine Reihe weiterer Eigentums- und Gewaltstraftaten in Betracht kommen, sind die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen. Eine gesonderte Arbeitsgruppe beschäftigt sich ausschließlich mit sog. Mehrfach- und Intensivtätern. Der intensiven Ermittlungsarbeit und der andauernden Präsenz der Streifenbeamten in den betroffenen Bereichen ist es zu verdanken, dass das Trio mehrfach direkt nach der Begehung von Straftaten gestellt und nun hinter Gitter gebracht werden konnte. (JS)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Pressestelle
Telefon: 0361 7443 1504
E-Mail: pressestelle.lpi.erfurt@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

LPI-EF: Festgenommen

LPI-EF: Festgenommen

Presseportal Blaulicht