POL-OG: Kehl, Marlen – Zeugenaufruf nach Hundebiss

27.05.2021 – 14:42

Polizeipräsidium Offenburg

Nachdem ein Hund am Pfingstmontag einen Fahrradfahrer auf den Randweg im Bereich Lindenweg am Ortsrand von Marlen gebissen hat, sind die Beamten der Polizeihundeführerstaffel auf der Suche nach Hinweisgebern. Der Radler war gegen 9:30 Uhr auf dem Weg auf Höhe des am See befindlichen Pumpwerks unterwegs, als er zwei Frauen mit ihren Hunden begegnet ist. Hierbei soll der nicht angeleinte rotbraune, kurzhaarige Hund dem Radler gefolgt sein und ihn gebissen haben. Bei dem Vierbeiner soll es sich eventuell um einen Jagdhund der Rasse Magyar Vizsla handeln, welcher offenbar zu einer als etwa 160 Zentimeter groß, schlank und etwa 40 Jahre alt beschriebenen Frau mit rötlich-blonden Haaren gehören soll. Zeugenangaben zufolge soll ihre Begleiterin etwa 10 Jahre älter gewesen sein und einen schwarz-weißen Hund mit sich geführt haben. Auf Ansprache des durch den Biss verletzten 62-Jährigen verweigerte die Hundehalterin scheinbar die Angabe ihrer Personalien und verließ die Örtlichkeit. Nachdem der 62 Jahre alte Mann nicht nur leichte Verletzung davon getragen hat, sondern auch in der Ungewissheit ist, ob der bissige Hund gegen Tollwut geimpft war bitten die Beamten der Polizeihundeführerstaffel unter der Telefonnummer: 0781 21-4200 um sachdienliche Hinweise.
/ma

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781/21-1211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

POL-OG: Kehl, Marlen – Zeugenaufruf nach Hundebiss

Presseportal Blaulicht