POL-HB: Nr.: 0401 –Trickbetrüger in Bremen unterwegs–

28.05.2021 – 11:12

Bremen

– Ort: Bremen-Gröpelingen/ Osterholz, OT Ohlenhof/ Gröpelingen/ Blockdiek, Barenburg, In den Barken, Ludwig-Roselius-Allee
Zeit: 27.05.2021

Am Donnerstag waren in den Stadtteilen Gröpelingen und Osterholz Trickbetrüger unterwegs. In zwei Fällen gaben sie sich als Wasserwerker aus und in einem als Polizisten. Die Polizei sucht Zeugen.

Zunächst klingelte gegen 14:45 Uhr in der Straße Barenburg ein Mann bei einer 79-Jährigen und gab an, dass es in der Nachbarschaft einen Rohrbruch gegeben habe. Er müsse jetzt in die Küche der Seniorin und dort das Wasser abstellen. Die Frau reagierte richtig und verweigerte dem Mann den Zutritt und dieser entfernte sich.
Der Mann wurde wie folgt beschrieben: Er war etwa 170 cm groß und 30 bis 35 Jahre alt. Er hatte dunkle Haare und trug dunkelblaue Kleidung. Auf seiner Jacke hatte er ein rotes Emblem. Auf dem Kopf trug er eine dunkle Schirmmütze. Die Seniorin konnte noch einen zweiten Mann sehen, der eine dunkle oder graue Hose trug und graue Umhängetasche dabei hatte.

Um 15:10 Uhr klingelte ein Mann bei einem 82 und 89 Jahre alten Ehepaar in der Straße In Den Barken und sagte ebenfalls, dass es in der Straße einen Wasserrohbruch gegeben habe. Er müsse nun den Wasserdruck messen. Die beiden Senioren ließen ihn herein. Plötzlich bemerkten sie einen weiteren Mann der Wohnung. Beide Täter konnten flüchten. Sie erbeuteten eine Kassette mit einem höheren Geldbetrag darin und persönliche Dokumente.
Die wurden wie folgt beschrieben: Beide waren etwa 25 bis 30 Jahre alt, hatten dunkle Haare und waren etwa 180 cm groß. Einer von beiden war mit einer dunkelblauen Jacke und einer dunkelblauen Hose bekleidet, der zweite mit einer roten Jacke und einer dunklen Hose.

Gegen 18:15 Uhr kam ein 83 Jahre alter Mann nach Hause und wurde im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Ludwig-Roselius-Alle von zwei Männern angesprochen. Sie gaben sich als Polizisten aus und sagten, dass bei dem Senioren eingebrochen worden sei. Sie müssten nun nachschauen, ob etwas fehlen würde. Der 83-Jährige nahm sie mit in seine Wohnung. Die beiden Männer lenkten ihn ab, stahlen mehrere Goldmünzen und flüchteten.
Die Männer wurden wie folgt beschrieben: Einer war etwa 170 cm groß und war schwarz gekleidet. Er trug eine schwarze Jeansjacke, hatte schwarze kurze Haare und trug schwarze Wildlederhandschuhe. Der zweite Mann war ca. 175 cm groß, hatte eine stämmige Figur und trug eine helle Blousonjacke und hellblaue Jeans. Er hatte einen Oberlippenbart und eine Glatze mit Haarstoppeln.

Zu allen drei Fällen nimmt der Kriminaldauerdienst Hinweise unter 0421 362-3888 entgegen.

Immer wieder gelingt es diesen Kriminellen, Zugang zu den Wohnräumen meist lebensälterer Menschen zu erschleichen. Ihre betrügerische Rolle spielen sie überzeugend. Trotzdem erneut der Appell: Seien Sie wachsam und lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung. Ziehen Sie nach Möglichkeit Angehörige oder Nachbarn hinzu. Die Polizei rät: Lassen Sie nur Handwerker hinein, die Sie selbst bestellt haben oder die von der Hausverwaltung angekündigt worden sind. Fordern sie von angeblichen Polizisten den Dienstausweis und prüfen sie diesen sorgfältig. Wenn Sie geringsten Zweifel an der Echtheit haben, rufen Sie den kostenlosen Notruf 110 an. Hier geht’s zum Dienstausweis der Polizei Bremen:
https://www.polizei.bremen.de/detail.php?gsid=bremen09.c.20534.de

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Bastian Demann
Telefon: 0421 362-12114
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

POL-HB: Nr.: 0401 –Trickbetrüger in Bremen unterwegs–

Presseportal Blaulicht