POL-FR: Bad Krozingen: Zeugensuche nach gefährlichem Verkehrsverhalten

28.05.2021 – 11:42

Polizeipräsidium Freiburg

Am Mittwoch, 26.05.2021, gegen 18:45 Uhr, kam es zwischen Kirchhofen, Bad Krozingen und Schlatt offenbar zu mehreren gefährlichen Verkehrssituationen.

Der Fahrer eines schwarzen Mercedes fuhr von der K4982 von Kirchhofen kommend auf die B3 ein.
Im Einmündungsbereich überfuhr er einen Leitpfosten und fuhr weiter in Richtung Kreisverkehr Bad Krozingen.
In diesen fuhr er ein, obwohl sich bereits ein Fahrzeug im Kreisverkehr befand. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, musste dieses Fahrzeug stark abbremsen.
Der Mercedes verließ den Kreisverkehr anschließend in Richtung BAB 5 und befuhr die L120 bis zur Ausfahrt Schlatt. Auf dieser Strecke kam er mindestens einmal auf die Gegenfahrbahn, weshalb ein entgegenkommendes Fahrzeug ebenfalls abbremsen musste, um eine Kollision mit dem Mercedes zu verhindern.
Am Ortseingang von Schlatt fuhr der Mercedes noch gegen einen Bordstein. Kurz darauf konnte das Fahrzeug von der Polizei angetroffen und der alkoholisierte Fahrer einer Kontrolle unterzogen werden.

Das Polizeirevier Müllheim hat inzwischen Ermittlungen wegen Straßenverkehrsgefährdung gegen den Fahrer eingeleitet.

Gesucht werden nun weitere Zeugen oder Geschädigte, die die geschilderten Geschehnisse beobachtet haben oder selbst gefährdet wurden.
Hinweise bitte beim Polizeirevier Müllheim unter der Telefonnummer 07631 1788-0 melden.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Polizeirevier Müllheim
Telefon: 07631 / 1788-152
muellheim.prev.fuegr@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
Telefon: 07631 / 1788-0
E-Mail: muellheim.prev@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Bad Krozingen: Zeugensuche nach gefährlichem Verkehrsverhalten