POL-KN: (Singen am Hohentwiel, Lkr. Konstanz) Rotlicht einer Ampel übersehen – 10.000 Euro Schaden (28.05.2021)

28.05.2021 – 13:26

Polizeipräsidium Konstanz

Rund 10.000 Euro Sachschaden an zwei beteiligten Autos sind die Folgen eines Unfalls, der am Freitagmorgen, gegen 08.20 Uhr, an der Kreuzung der Erzbergerstraße mit der Alemannenstraße passiert ist. Ein 83-jähriger Fahrer eines 5er BMWs war auf der Erzbergerstraße in Richtung Innenstadt unterwegs und wollte die mit einer Ampel geregelte Kreuzung mit der Alemannenstraße geradeaus überqueren. Hierbei übersah der Mann – nach eigenen Angaben aufgrund der noch tief stehenden Morgensonne – das für ihn geltende Rotlicht der Ampel und fuhr so ungebremst auf die Kreuzung. Dort kam es zu einer Kollision mit einem VW Golf einer Fahrschule, dessen 20-jähriger Fahrschüler hinter dem Steuer des Wagens auf Anweisung des auf dem Beifahrersitz befindlichen Fahrlehrers abei “Grün” von der Alemannenstraße nach rechts auf die Erzbergerstraße in Richtung Stadtmitte abbiegen wollte. Glücklicherweise wurde bei dem niemand verletzt.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1012
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

POL-KN: (Singen am Hohentwiel, Lkr. Konstanz) Rotlicht einer Ampel übersehen – 10.000 Euro Schaden (28.05.2021)

Presseportal Blaulicht