LPI-NDH: Aufgeregter Hund sorgt für bange Momente

28.05.2021 – 14:50

Landespolizeiinspektion Nordhausen

Aufregung herrschte am Freitagvormittag am Schützenplatz.
Ein freilaufender Rottweiler solle frei herumlaufen und ein Kind verletzt haben.
Glücklicherweise stellte sich die Situation den Polizisten vor Ort anders dar. Das Herrchen des Rottweils war gestürzt und hatte sich dem am Kopf verletzt. Der Hund lief daraufhin aufgeregt um sein Herrchen, worauf sich ein Kind erschrak. Ein Passant kümmerte sich um das verschreckte Kind und informierte den Bruder des Gestürzten. Der eilte herbei und nahm das Tier an sich. Der Hund trug einen Maulkorb und hatte niemanden angegriffen. Sein Herrchen wurde mit einer Platzwunde am Kopf ins gebracht.

Rückfragen bitte an:

Thüringer
Landespolizeiinspektion Nordhausen
Pressestelle
Telefon: 03631 961503
E-Mail: pressestelle.lpindh@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell

LPI-NDH: Aufgeregter Hund sorgt für bange Momente