POL-MA: Schriesheim: Mann bedroht nach Hausstreit Polizeibeamte mit geladener Armbrust; nach Abgabe eines Warnschusses überwältigt; zwei Beamte durch Widerstand verletzt

03.06.2021 – 11:26

Polizeipräsidium Mannheim

Am frühen Mittwochabend wurde im Rahmen eines Einsatzes nach einem Hausstreit in der Straße “Schmale Seite” ein 56-jähriger Mann festgenommen und anschließend zur Behandlung in eine psychiatrische Klinik gebracht.

Nach den derzeitigen Erkenntnissen geriet der Mann mit einer Frau in Streit, wobei er sie auch mit einer Armbrust bedroht haben soll.

Nachdem die gegen 20.30 Uhr verständigt worden war, wurden sechs Streifen zum Ort der Auseinandersetzung beordert, wo sie auf den bewaffneten Mann trafen. In der Folge wurde er aufgefordert, die geladene Armbrust abzulegen, der er jedoch nicht nachkam.

Nach Abgabe eines Warnschusses nutzten die Beamten daraufhin eine günstige Gelegenheit aus, überwältigten den Mann und nahmen ihn fest.

Die Armbrust wurde sichergestellt.

Bei seiner Festnahme leistete der 56-Jährige massiven Widerstand,sodass zwei Beamten verletzt wurden.

Die Ermittlungen wegen des Verdachts der Bedrohung und des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

POL-MA: Schriesheim: Mann bedroht nach Hausstreit Polizeibeamte mit geladener Armbrust; nach Abgabe eines Warnschusses überwältigt; zwei Beamte durch Widerstand verletzt

Presseportal Blaulicht