POL-FR: Pkw kommt auf Gegenfahrahn, eine Person verletzt

07.06.2021 – 08:55

Polizeipräsidium Freiburg

Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald

[Gemeinde Breitnau-Höllental;]

Am 06.06.21, gegen 12:57 Uhr, befuhr ein 76-jähriger Pkw-Fahrer die B31 von Donaueschingen kommend in Richtung Freiburg. Im Bereich der Kreuzfelsenkurve kam dieser in Folge nicht angepasster Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender Autofahrer versuchte dem Pkw noch auszuweichen was ihm aber nicht gelang.
Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge, wodurch der 45-jährige Autofahrer leicht verletzt wurde.
Die Fahrzeuge wurden durch ein örtliches Abschleppunternehmen geborgen. Der entstandene Gesamtschaden wird von der auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Bundesstraße in diesem Bereich mehrfach gesperrt werden, woraufhin es zu Verkehrsbehinderungen kam.

Das Polizeirevier Titisee-Neustadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet evtl. Zeugen des Unfalls sich unter der Telefonnummer 07651 9336-0 zu melden.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de
H.P. 07651 9336-0
Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Pkw kommt auf Gegenfahrahn, eine Person verletzt

Presseportal Blaulicht