POL-OS: Hilter / A33: Fahrzeugbrand im stockenden Verkehr

07.06.2021 – 16:28

Polizeiinspektion Osnabrück

Am Montagmittag, gegen 13:40 Uhr, wurden Feuerwehr und Autobahnpolizei zu einem Fahrzeugbrand auf die A33 zwischen der Anschlussstelle Borgloh/Kloster Oesede und dem Parkplatz Teutoburger alarmiert. Auf der Richtungsfahrbahn Bielefeld gab es stockenden Verkehr aufgrund einer Tagesbaustelle. Der 29-jährige Fahrer eines Mercedes AMG GLC 43 bemerkte bei langsamer Fahrt auf dem Überholfahrstreifen plötzlich eine Rauchentwicklung an seinem Fahrzeug. Er und seine 28-jährige Begleiterin verließen das Fahrzeug unverletzt, bevor der Wagen in Flammen aufging. Löschversuche anderer Verkehrsteilnehmer blieben leider erfolglos, die Feuerwehr übernahm. Für die Löscharbeiten wurde die Richtungsfahrbahn Bielefeld zwischenzeitlich voll gesperrt, im Anschluss wurde die rechte von zwei Spuren wieder freigegeben. Der ausgebrannte Mercedes musste abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 50.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Matthias Bekermann
Telefon: 0541/327-2072
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

POL-OS: Hilter / A33: Fahrzeugbrand im stockenden Verkehr