POL-MA: Mannheim-Neuhermsheim: Schwerer Verkehrsunfall auf der Ludwigshafener Straße – zwei verletzte Beteiligte – Pressemeldung Nr. 2

10.06.2021 – 10:38

Polizeipräsidium Mannheim

Zwei verletzte Beteiligte und erheblicher Sachschaden sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls am Mittwochnachmittag im Stadtteil Neuhermsheim. Wie bereits berichtet, war kurz vor 16 Uhr ein 18-jähriger Mann mit seinem Audi A 8 auf der Ludwigshafener Straße, vom Maimarktgelände kommend, mit nicht angepasster Geschwindigkeit in Richtung Stadtmitte unterwegs. An der Einmündung zum Zubringer zur B 38a missachtete er das Rotlicht der Ampel und stieß im Einmündungsbereich mit dem Mercedes eines 59-Jährigen zusammen, der aus Richtung Ludwigshafen kommend, bei Grünlicht nach links auf die B 38a in Fahrtrichtung Neckarau auffahren wollte.

Bei dem Zusammenstoß erlitt der Fahrer des Mercedes Verletzungen am Knie und an der Hand. Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er zunächst stationär aufgenommen wurde. Auch der 19-jährige Fahrer des Audi erlitt leichte Verletzungen und wurde ebenfalls zur medizinischen Versorgung in eine Klinik gebracht. Er wurde nach ambulanter Behandlung wieder entlassen.

Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf rund 50.000 Euro geschätzt.

Nach Abschluss der Unfallaufnahme wurde die Fahrbahn aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe durch eine Fachfirma gereinigt. Es ergaben sich keine nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Michael Klump
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

POL-MA: Mannheim-Neuhermsheim: Schwerer Verkehrsunfall auf der Ludwigshafener Straße – zwei verletzte Beteiligte – Pressemeldung Nr. 2

Presseportal Blaulicht