POL-FR: Rheinfelden: Katze absichtlich totgefahren – Polizei sucht Zeugen

Nachrichten-heute.net präsentiert die Polizeimeldung: POL-FR: Rheinfelden: Katze absichtlich totgefahren – Polizei sucht Zeugen 


11.06.2021 – 12:56

Polizeipräsidium Freiburg

Am Donnerstag, 10.06.2021, gegen 23.45 Uhr, fand ein Fußgänger auf der Bundesstraße 34, in Beuggen, bei der dortigen Lichtzeichenanlage, eine angefahrene Katze, welche noch am Leben war. Eine Autofahrerin hielt mit ihrem Pkw an, um den zu warnen. Ein in Richtung Rheinfelden fahrender schwarzer Audi, Modell A 3, mit Lörracher-Zulassung, beschleunigte wohl seinen Pkw, holte augenscheinlich absichtlich aus und überfuhr vor den Augen der Zeugen die verletzte Katze.
Das Polizeirevier Rheinfelden, Telefon 07623 7404-0, hat die Ermittlungen wegen einem Vergehen nach dem Tierschutzgesetz aufgenommen und sucht Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zu dem schwarzen Audi geben können.

Medienrückfragen bitte an:

Thomas Batzel
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 07621 / 176-351
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Rheinfelden: Katze absichtlich totgefahren – Polizei sucht Zeugen

POL-FR: Rheinfelden: Katze absichtlich totgefahren – Polizei sucht Zeugen

Presseportal Blaulicht