POL-FR: Freiamt: Motorradfahrer gestürzt – Einsatz Rettungshubschrauber

19.06.2021 – 10:43

Polizeipräsidium Freiburg

Am Freitagabend 19.06.2021, um 20:00 Uhr, ereignete sich in Freiamt, L110, Hintere Höfe, ein Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer alleinbeteiligt zu Fall gekommen war. Der Fahrer und sein Sozius wurden hierbei verletzt.

Nach Sachlage befuhr der 19 Jahre alte Fahrer mit seinem 19 Jahre alten Sozius die L110 von Freiamt kommend in Richtung Schweighausen. In einer Linkskurve kam er aus bislang unbekannter Ursache ohne jegliche Fremdeinwirkung zu Fall. Der Fahrer und sein Beifahrer werden durch den Unfall verletzt.

Nach Bekanntwerden des Sachverhaltes erfolgte schließlich ein Rettungseinsatz, an welchem der DRK Rettungsdienst, ein Rettungshubschrauber sowie das Polizeirevier Emmendingen beteiligt waren.

Während der Krad-Fahrer mit dem Rettungsdienst in das Krankenhaus nach Emmendingen eingeliefert wurde, musste der Sozius mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Lahr verbracht werden. Nach aktuellem Stand besteht bei den beiden verunfallten Personen keine Lebensgefahr.

An dem unfallbeteiligten Motorrad entstand ein Sachschaden von ca. 2000,00 Euro.

Zeugen welche den Sachverhalt beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise abgeben können, sollen sich bitte mit dem Polizeirevier Emmendingen unter 07641/5820 in Verbindung setzen.

OW/RE

SK/FLZ

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761/882-0
freiburg.pressestelle@.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Freiamt: Motorradfahrer gestürzt – Einsatz Rettungshubschrauber

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4946306
Presseportal Blaulicht