POL-FR: Todtmoos: Beziehungsstreit artet aus – Pkw absichtlich gerammt, auf Personen zugefahren

08.07.2021 – 11:22

Polizeipräsidium Freiburg

Ein Beziehungsstreit ist am Mittwochabend, 07.07.2021, in Todtmoos ausgeartet. Gegen 21:40 Uhr war die von einer Frau verständigt worden, die Streit mit ihrem Freund hatte. In der Folge kam es zu einem Flaschenwurf auf einen Nachbarn, der auf seinem Balkon stand, und Bedrohungen. Der Freund der Frau, ein 32 Jahre alter Mann, setzte sich in seinen Wagen und rammte zwei Mal das geparkte Auto des Nachbarn. Dieses wurde gegen ein zweites geparktes Auto geschoben. Auch soll der Fahrer auf drei Personen zugefahren sein, die vor dem Haus standen. Durch einen Sprung zur Seite konnten sich diese in Sicherheit bringen. Eine 49-jährige Frau verletzte sich deshalb leicht am Handgelenk. Der Fahrer flüchtete zunächst mit seinem Auto, stellte es in der Nähe ab und danach zu Fuß. In den frühen Morgenstunden des Donnerstages konnte er zu Hause aufgegriffen werden. Da der Verdacht aufkam, die Fahrtauglichkeit des Mannes könnte eingeschränkt gewesen sein, wurden zwei Blutproben erhoben. Der Führerschein und das Auto des Mannes wurden beschlagnahmt. Der entstandene Sachschaden liegt bei mehreren tausend Euro.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 8316-201
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Todtmoos: Beziehungsstreit artet aus – Pkw absichtlich gerammt, auf Personen zugefahren

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4963186
Presseportal Blaulicht