POL-FR: Waldshut-Tiengen: Motorradfahrer verunfallt auf Flucht vor der Polizei – zwei Schwerverletzte

09.07.2021 – 11:33

Polizeipräsidium Freiburg

Am Donnerstagabend, 08.07.2021, ist ein Motorradfahrer in WT-Tiengen auf der Flucht vor einer Polizeistreife verunfallt. Der 55-jährige und seine 20 Jahre alte Sozia wurden schwer verletzt. Kurz vor 23:00 Uhr sollte der Motorradfahrer von einer Polizeistreife kontrolliert werden. Er gab Gas und befuhr mit hoher Geschwindigkeit die Klettgaustraße. Beim Rechtsabbiegen in die Wutachstraße kam er nach links und kollidierte mit einer Verkehrsinsel. Das Motorrad überschlug sich in der Folge. Fahrer und Sozia verloren bei dem Unfall ihre Sturzhelme. Sie zogen sich schwere Verletzungen zu. Beide wurden vom Rettungsdienst versorgt und kamen in umliegende Krankenhäuser. Beim Fahrer wurde eine Blutprobe erhoben. Er ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Der Sachschaden am Motorrad liegt bei rund 5000 Euro, ein Schild wurde ebenfalls beschädigt. Neben dem Rettungsdienst war auch die Feuerwehr im Einsatz. Die weiteren Ermittlungen hat die Verkehrspolizei übernommen.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 8316-201
freiburg.pressestelle@.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Waldshut-Tiengen: Motorradfahrer verunfallt auf Flucht vor der Polizei – zwei Schwerverletzte

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4964309
Presseportal Blaulicht