POL-FR: Emmendingen: Ermittlungsgruppe klärt Straftatenserie – Hauptbeschuldigter in Haft

13.07.2021 – 11:29

Polizeipräsidium Freiburg

Die beim Kriminalkommissariat Emmendingen eingerichtete, 5-köpfige Ermittlungsgruppe “Roller”, konnte nun seine Ermittlungen gegen eine vierköpfige Tätergruppierung erfolgreich abschließen und damit eine Reihe von Straftaten klären.

So werden den vier jungen Männern im Alter zwischen 16 und 19 Jahren,
schwerer Raub, Freiheitsberaubung, bandenmäßiger Handel mit Betäubungsmittel, Brandstiftung, Bedrohung, gefährliche Körperverletzung, aber auch ein Einbruch in ein Wohnhaus, ein Kelleraufbruch und diverse Fahrrad- und Motorrollerdiebstähle vorgeworfen.

Die Tatörtlichkeiten lagen in den Bereichen Emmendingen, Riegel, Freiamt und Lahr.

Bereits im November 2020 kam ein Hauptbeschuldigter nach einer gefährlichen Körperverletzung in Riegel in Untersuchungshaft und wurde im März 2021 durch das AG Freiburg zu einer Jugendstrafe von 2 Jahren und 5 Monaten verurteilt.
Die anderen Taten wurden bislang noch nicht verhandelt.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Bissierstraße 1 – 79114 Freiburg

Michael Schorr
Tel.: +49 761 882-1013

freiburg.pressestelle@.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Emmendingen: Ermittlungsgruppe klärt Straftatenserie – Hauptbeschuldigter in Haft

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4967260
Presseportal Blaulicht