POL-KA: (KA) Karlsruhe – Gefährliche Körperverletzung nach gescheitertem Verkaufsgespräch

12.07.2021 – 10:48

Polizeipräsidium Karlsruhe

Am Samstag gegen 16:30 Uhr verwickelte ein 24-jähriger Tatverdächtiger, mit estnischer Staatsangehörigkeit, einen 32-jährigen Mann und dessen Begleiterin im Bereich des Zirkels, Ecke Lammstraße, in ein Verkaufsgespräch. Als die beiden angesprochenen Personen den Erwerb von mitgeführten Musik-CDs des Tatverdächtigen verneinten, schlug dieser dem 32-jährigen Geschädigten eine Glasflasche auf den Kopf. In der Folge kam es zu einer Rangelei zwischen den beiden Männern. Der 24-Jährige schlug hierbei mehrfach mit der Faust auf den Geschädigten ein. Erst als ein Zeuge gemeinsam mit der Begleiterin die beiden Männer trennte, ließ der Tatverdächtige von dem Geschädigten ab.

Der 32-jährige Geschädigte zog sich eine Schnittwunde im Bereich der Stirn zu und wurde zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus verbracht. Der Tatverdächtige muss nun mit einer Anzeige aufgrund der gefährlichen Körperverletzung rechnen.

Christina Krenz, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

POL-KA: (KA) Karlsruhe – Gefährliche Körperverletzung nach gescheitertem Verkaufsgespräch

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4965853
Presseportal Blaulicht