POL-KA: (KA) Karlsruhe – Hoher Sachschaden nach Verkehrsunfall

12.07.2021 – 15:21

Polizeipräsidium Karlsruhe

Ein leicht verletztes Kind sowie ein Sachschaden von rund 35.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls der sich am Sonntagabend auf der Linkenheimer Landstraße ereignete.

Kurz nach 19 Uhr fuhr der 37 Jahre alte Unfallverursacher mit seinem Pkw auf der Linkenheimer Landstraße stadtauswärts.
Nach aktuellen Erkenntnissen fuhr er dabei mit nicht angepasster Geschwindigkeit, grob verkehrswidrig und rücksichtslos, um eine höchstmögliche Geschwindigkeit zu erreichen.
In Folge dessen übersieht er den auf dem linken von zwei Fahrstreifen fahrenden Citroën. Trotz einer Ausweichbewegung nach rechts konnte der 37-Jährige einen Zusammenstoß mit dem Citroën nicht verhindern.
In der Folge wird das Fahrzeug des 52-Jährigen Citroën-Fahrer nach links abgewiesen und kommt auf dem Linksabbiergerstreifen zum Endstand.
Der BMW wird zunächst leicht nach rechts abgewiesen, gerät anschließend jedoch durch eine Gegenbewegung nach links, wo er letztlich von der Fahrbahn abkommt und im Bereich der angrenzenden Gleise seinen Endstand fand.
Durch den Zusammenstoß wird das 5-jährige Kind im Fahrzeug des Unfallverursachers leicht verletzt und wurde durch den Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht. Das Verursacherfahrzeug war aufgrund der Beschädigungen nicht mehr fahrbereit und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Marion Kaiser, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

POL-KA: (KA) Karlsruhe – Hoher Sachschaden nach Verkehrsunfall

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4966523
Presseportal Blaulicht