POL-KN: (Konstanz / Landkreis Konstanz) Zahlreiche Schockanrufe (18.06.2021)

19.06.2021 – 08:35

Polizeipräsidium Konstanz

In der Zeit zwischen 13.20 Uhr – 16.30 Uhr erhielten mehrere ältere Personen im Bereich Konstanz und Singen Schockanrufe von unbekannten Tätern, in denen die “falschen Polizeibeamten” hohe Geldbeträge forderten, um die Angehörigen der Geschädigten vor Freiheitsstrafen nach der Beteiligung an schweren Unfällen zu bewahren.
Von den 9 bei der bekannten Anrufen gelang es den unbekannten Tätern eine 64-jährige zur Geldübergabe von 15.000 Euro in Konstanz zu bewegen. Das Geld wurde von eine ca. 30-35 jährigen Frau mit schulterlangem zum “Pferdeschwanz” gebundenen Haar abgeholt.
Eine weitere Geldübergabe von 26.000 Euro konnte noch rechtzeitig durch die Verständigung der Polizei im Bereich Singen verhindert werden. Das Geld wurde von der Geschädigten bereits zur Abholung zuhause aufbewahrt.
Bei den anderen Anrufen wurde die Betrugsabsicht von den Personen rechtzeitig erkannt.
Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang erneut von der bereits länger andauernden Betrugsmasche “Schockanrufe” und “Enkeltrick”.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Führungs- u. Lagezentrum
Telefon: 07531 995-3355
E-Mail: konstanz.pp.fest.flz@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
PHK Wolfgang Anselment

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

POL-KN: (Konstanz / Landkreis Konstanz) Zahlreiche Schockanrufe (18.06.2021)

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/4946252
Presseportal Blaulicht