POL-KN: (Tuttlingen) Unfallflucht hinter Polizeirevier hat Folgen

02.07.2021 – 10:22

Polizeipräsidium Konstanz

Genau hinter dem Tuttlinger Polizeirevier ist am Donnerstagnachmittag auf der B 14 ein 55 Jahre alter Autofahrer nach links in den Straßengraben geraten, nachdem er zuvor noch ein Verkehrszeichen und mehrere Leitpfosten umgefahren hat. Nach der Karambolage fuhr er weiter, ohne vor Ort sich um den Schaden zu kümmern. Erst hinter Rottweil meldete sich der Audi-Fahrer aus dem Ortenaukreis bei der .
Für diese kam die Meldung aber zu spät, denn ein entgegenkommender Autofahrer, der den Unfall sah, hatte sich die Autonummer des Gelände-Audi gemerkt und gleich der Polizei gemeldet. Diese fand vor Ort einige abgebrochene Teile des Audi Q5. Bei der Befragung des Unfallverursachers gab dieser an, auf der Fahrt von Stockach kurz abgelenkt gewesen zu sein, weswegen er nach links in den Graben geriet. Er sei davon ausgegangen, dass bei dem Unfall kein Fremdschaden entstanden ist. Ihn erwartet nun dennoch eine Anzeige wegen Unfallflucht.

Rückfragen bitte an:

Uwe Vincon
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1010
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

POL-KN: (Tuttlingen) Unfallflucht hinter Polizeirevier hat Folgen

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/4958167
Presseportal Blaulicht