POL-KN: (B314 im Bereich Grimmelshofen / Lkr. Waldshut-Tiengen) Katzenbaby aus fahrendem Pkw geworfen / Zeugenaufruf (10.07.21)

10.07.2021 – 11:19

Polizeipräsidium Konstanz

Nach einem Fall von Tierquälerei sucht die dringend Zeugen, am Freitagmorgen kam es gegen 07.30 Uhr auf der B 314 zwischen Grimmelshofen und Fützen (Landkreise VS und WT) zu einem Vorfall, bei dem ein Katzenbaby aus einem fahrenden Auto geworfen wurde. Ein aufmerksamer Zeuge konnte direkt danach anhalten und sich dem Katzenbaby annehmen. Die Tierrettung Südbaden stellte bei der Katze ein Schleudertrauma fest, sie befindet sich in der Obhut eines Tierheimes. Zum Fahrzeug, aus welchem die Katze geworfen wurde, ist lediglich bekannt, dass es sich einen weißen Ford Focus Kombi gehandelt hat. Aufgrund des Umstandes, dass über die B 314 zahlreiche Pendler aus der Region Konstanz in Richtung Waldshut-Tiengen fahren, wird der Vorfall auch im Landkreis Konstanz veröffentlicht. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeiposten Wutöschingen unter Telefon 07746/92850 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Führungs- u. Lagezentrum
PHK Harald Klaiber
Telefon: 07531 995-3355
E-Mail: konstanz.pp.fest.flz@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

POL-KN: (B314 im Bereich Grimmelshofen / Lkr. Waldshut-Tiengen) Katzenbaby aus fahrendem Pkw geworfen / Zeugenaufruf (10.07.21)

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/4964933
Presseportal Blaulicht