POL-OG: Bad-Peterstal – Fahrzeug im Kurvenbereich zurückgelassen

15.07.2021 – 09:08

Polizeipräsidium Offenburg

Nachdem in der Nacht zum Donnerstag ein 22-jähriger Fahrzeugführer von der B28 abkam und mit einer Steinmauer kollidierte, ließ er seinen Ford an der Unfallstelle zurück und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne für die Absicherung seines Fahrzeugs Sorge zu tragen. In der Folge gingen kurz nach 2 Uhr mehrere Anrufe von Verkehrsteilnehmer über Notruf ein, weil das Fahrzeug im Kurvenbereich in Höhe des Eisenbahnviadukts eine Gefahr für den Verkehr darstellte. Der junge Ford-Fahrer konnte im Rahmen der unmittelbar eingeleiteten Ermittlungen durch die Beamten des Polizeireviers Achern/Oberkirch ermittelt werden. Dabei stellte sich heraus, dass der Pkw nicht für den Verkehr zugelassen und der 22-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Ihn erwarten nun mehrere Strafanzeigen. Am Ford entstand Totalschaden. Der entstandene Schaden an der Steinmauer wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

/as

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

POL-OG: Bad-Peterstal – Fahrzeug im Kurvenbereich zurückgelassen

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4969007