POL-OS: Osnabrück: Gefährliche Körperverletzung mit Messer – gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft und Polizei Osnabrück

06.07.2021 – 14:05

Polizeiinspektion Osnabrück

Gegen 19:50 Uhr meldete sich am Montagabend ein 58-jähriger Mann aus der Iburger Straße bei der und meldete, dass er mit einem Messer angegriffen und verletzt worden sei. Sofort begaben sich die Polizei und Rettungskräfte zum Tatort. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes wurde der Verletzte von der Polizei und einem Passanten erstversorgt. Der Rettungsdienst brachte den Osnabrücker in ein Krankenhaus. Die Untersuchungen ergaben eine Stichverletzung im Bereich des Schulterblattes, eine Lebensgefahr konnte gänzlich ausgeschlossen werden. Der Angreifer, ein 46-jähriger Mann, wurde widerstandslos in seiner Wohnung festgenommen. Er hatte mehr als drei Promille Atemalkohol, auf Beschluss eines Richters wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Noch am Abend wurde der Osnabrücker in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen gab ein Streit über die Haushaltsführung und Suchterkrankung des 46-Jährigen den Anlass zur Tat. Täter und Opfer standen in einem freundschaftlichen Verhältnis.

Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln wegen einer gefährlichen Körperverletzung, nicht wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Ein Antrag auf Untersuchungshaft wurde nicht gestellt, die Voraussetzungen fehlten. Der 46-Jährige befindet sich weiter in einem Fachkrankenhaus.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Matthias Bekermann
Telefon: 0541/327-2072
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

POL-OS: Osnabrück: Gefährliche Körperverletzung mit Messer – gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft und Polizei Osnabrück

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104236/4961452
Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)