POL-OS: Osnabrück: Schwerer Raub in der Innenstadt – ein Mann in U-Haft

16.07.2021 – 11:04

Polizeiinspektion Osnabrück

Gegen 02:30 Uhr kam es am Donnerstagmorgen zu einer schweren Raubstraftat in der Hubert-Eichholz-Gasse. In der schmalen Verbindungsgasse zwischen Johannisstraße und Marienhospital passten drei Männer einen 23-jährigen Osnabrücker ab. Die Täter forderten unter Vorhalt eines langen Schraubendrehers Bargeld von ihrem Opfer. Mit der Beute flohen die Männer dann vom Tatort. Das Opfer wählte den Notruf, schilderte die Tat und gab eine Personenbeschreibung durch. Die löste eine großangelegte Nahbereichsfahndung aus. An einem Kiosk in der Johannisstraße wurde eine Personengruppe angetroffen, auf die die Beschreibung zutraf. Die drei hinlänglich amtsbekannten Osnabrücker im Alter von 17, 18 und 24 Jahren wurden vorläufig festgenommen und zu einer Polizeidienststelle gebracht. Ein großer Schraubendreher und ein Einhandmesser wurden bei den Festgenommenen aufgefunden. In dem Kiosk hatten die Täter zuvor das geraubte Bargeld in eine andere Stückelung wechseln lassen. Am Freitagvormittag wurde der 24-Jährige auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Amtsgericht vorgeführt, dieses ordnete die Untersuchungshaft an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Matthias Bekermann
Telefon: 0541/327-2072
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

POL-OS: Osnabrück: Schwerer Raub in der Innenstadt – ein Mann in U-Haft

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104236/4970346
Presseportal Blaulicht