POL-OS: Osnabrück: Zeugen nach Bedrohung in der Innenstadt gesucht

22.07.2021 – 16:57

Polizeiinspektion Osnabrück

Am Mittwochabend, um kurz nach 20 Uhr, wurde der im Bereich Kleine Domsfreiheit eine Bedrohung mit Messer gemeldet. Ein Mann sollte drei andere Personen mit einem langen Stichwerkzeug und Stichbewegungen bedroht haben, woraufhin sich die drei Bedrohten entfernten. Die Polizei nahm im Hexengang einen amtsbekannten 37-Jährigen fest, der in der Vergangenheit mit ähnlichen Straftaten aufgefallen war. Bei dem Osnabrücker wurde allerdings kein Messer aufgefunden, sondern ein 25 cm langes und silberfarbenes Stabfeuerzeug. Diesen Gegenstand hatte der Zeuge wohl für eine Stichwaffe gehalten. Da der 37-Jährige erheblich unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol stand, wurde er in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht. Die Ermittler der Polizei bitten die drei Personen, in deren Richtung die Stichbewegungen mit dem Stabfeuerzeug ausgeführt wurden, sich zu melden. Hinweise werden unter 0541/327-2215 entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Matthias Bekermann
Telefon: 0541/327-2072
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

POL-OS: Osnabrück: Zeugen nach Bedrohung in der Innenstadt gesucht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104236/4975914
Presseportal Blaulicht