API-TH: Deutlich zu schnell mit Gespann auf der A 9 gefahren

13.07.2021 – 08:21

Autobahnpolizeiinspektion

Eine zu schnelle Fahrt über die A 9 hat für einen 23-Jährigen eine empfindliche Geldbuße und ein Fahrverbot zur Folge. Zivile Kräfte der Autobahnpolizei wurden am Montagmittag bei Hermsdorf auf der A 9 auf den Kleintransporter mit Anhänger aufmerksam, der statt mit den erlaubten 80 km/h deutlich zu schnell war und 152 km/h auf dem Tacho hatte. Das Gespann wurde in Fahrtrichtung München kurz vor der Anschlussstelle Lederhose gestoppt und der Geschwindigkeitsverstoß angezeigt. Der Fahrer muss nun ein Bußgeld in Höhe von 1.200 EUR bezahlen, erhält zwei Punkte im Fahreignungsregister und wird seinen Führerschein für drei Monate abgeben müssen.

Rückfragen bitte an:

Thüringer
Autobahnpolizeiinspektion
Heidi Sonnenschmidt
Telefon: 036601 70103
E-Mail: pressestelle.api@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index.
aspx

Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion, übermittelt durch news aktuell

API-TH: Deutlich zu schnell mit Gespann auf der A 9 gefahren

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126726/4966792
Presseportal Blaulicht