LPI-EF: Überhitzte Gemüter am Steuer

19.06.2021 – 14:10

Landespolizeiinspektion Erfurt

Am Freitag, dem 18.06.21 wollte ein 32-jähriger Erfurter in den Nachmittagstunden von der Arbeit nach Hause fahren.
Jedoch setzte ihm die fehlende Flüssigkeitsaufnahme in Kombination mit den Temperaturen von über 30 Grad mehr zu, als dieser gedacht hätte.
Der Fahrer in seinem Caddy war in der Folge kurzzeitig mental abwesend und steuerte geradewegs auf einen hochpreisigen 5er BMW zu.
Beide Fahrzeuge wurden durch den Unfall so schwer beschädigt, dass diese nicht mehr fahrbereit waren.
Der Unfallverursacher hatte Glück und kam mit dem Schrecken davon. Auch der eingetretene Schaden war nicht unerheblich. Der Gesamtschaden wird auf 30.000 Euro geschätzt.

Wenig zuvor am gleichen Tag passierte auf der Bunsenstraße in Richtung der Zufahrt der B7 ebenfalls ein Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen. Hier missachtete ein Kleinlastkraftwagen beim Einbiegen die Vorfahrt des Querverkehrs und es kam zu einem Zusammenstoß. Anschließend musste die Fahrspur stadtauswärts gesperrt werden.
Die Unfallaufnahme in der Mittagssonne wäre bedeutend kürzer ausgefallen, wenn diese nicht durch so manchen ignoranten Autofahrer gestört worden wäre. Durch das gedankenlose Verhalten einzelner Verkehrsteilnehmer gegenüber der polizeilichen Unfallabsicherung, sowie diverser Diskussionen aufgrund selbiger, wurde die Verkehrsunfallaufnahme erschwert und die Sicherheit der Beamten vor Ort gefährdet. (JJ)

Rückfragen bitte an:

Thüringer
Landespolizeiinspektion Erfurt
Inspektionsdienst Süd
Telefon: 0361 7443 0
E-Mail: pi.erfurt.id-sued@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

LPI-EF: Überhitzte Gemüter am Steuer

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126719/4946364
Presseportal Blaulicht