LPI-EF: In den Straßengraben gefahren und nach Hause gegangen

04.07.2021 – 12:06

Landespolizeiinspektion Erfurt

Sonntagmorgen gegen 04:30 Uhr befuhr der 30-jährige Fahrer eines Fiat die Ortsverbindungsstraße zwischen Salomonsborn und Alach. Aus unbekannter Ursache kam der Fahrer alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Anstatt die zu verständigen, ließ sich der junge Mann, zum Glück unverletzt, von seiner Freundin abholen und fuhr nach Hause. Das Fahrzeug blieb mit Totalschaden im Straßengraben zurück. Da der Fahrer auch Halter des Fahrzeugs war, konnte über das Kennzeichen seine Wohnanschrift im Handumdrehen ermittelt werden. Dort wurde er schließlich 30 Minuten nach dem Unfall angetroffen. Schnell war der wahrscheinliche Grund für das ganze Geschehen aufgedeckt. Der junge Mann stand nämlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. Zudem darf er vorläufig keine Fahrzeuge mehr führen.(TL)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Inspektionsdienst Nord
Telefon: 0361 7840 0
E-Mail: dgl.lpi.erfurt.id-nord@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

LPI-EF: In den Straßengraben gefahren und nach Hause gegangen

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126719/4959405
Presseportal Blaulicht