LPI-GTH: Ohne Fahrerlaubnis und unter berauschenden Mitteln gestellt

21.07.2021 – 09:00

Landespolizeiinspektion Gotha

In den Abendstunden des 20.07.21 wurde ein 40-Jähriger Pedelec-Fahrer auf der Landstraße 1027 in Sundhausen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die festgestellte Endgeschwindigkeit begründete den Verdacht der Polizeibeamten, dass das Pedelec manipuliert wurde. Dies hatte zur Folge, dass der Fahrzeugführer eine entsprechende Fahrerlaubnis für das Fahrzeug hätte vorweisen müssen, was er jedoch nicht konnte. Des Weiteren reagierte ein durchgeführter Drogenvortest positiv auf berauschende Mittel, sodass anschließend eine Blutentnahme zur Gerichtsverwertbarkeit durchgeführt wurde. Gegen den Fahrzeugführer wurde entsprechend ein Verfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter berauschenden Mitteln eingeleitet. (rz)

Rückfragen bitte an:

Thüringer
Landespolizeiinspektion Gotha
Telefon: 03621-782506
E-Mail: presse.lpigth@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell

LPI-GTH: Ohne Fahrerlaubnis und unter berauschenden Mitteln gestellt

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126721/4974124
Presseportal Blaulicht