LPI-NDH: Holztransporte kontrolliert

16.07.2021 – 11:22

Landespolizeiinspektion Nordhausen

Großeinsatz der Autobahnpolizeistation Nord, des Inspektionsdienstes Nordhausen und des Bundesamtes für Güterverkehr am Donnerstag in Neustadt/Harz. Ziel der sorgfältig geplanten Verkehrskontrolle war die Überprüfung der Holztransporte nach deren Ladungssicherheit, Gesamtgewicht und Verkehrstüchtigkeit der Fahrer. Vor Ort bauten die Kontrolleure eine elektronische Waage auf, um das Gesamtgewicht der Transporte beweissicher erheben zu können. Während der siebenstündigen Kontrolle stoppten die Polizisten sieben beladene Transporte mit deutscher Zulassung. Leider mussten die Kontrolleure bei fast allen Fahrzeugen gravierende Mängel an der Holzladung feststellen. Fünf Transporter waren überladen, bei einigen wurde die Ladungshöhe überschritten. Das schwerste Fahrzeug war um über 12 Tonnen überladen. Sechs Holztransporte durften erst ihre Fahrt fortsetzen, nachdem die Ladung noch an Ort und Stelle umgeladen worden war. Einem Fahrer untersagen die Polizisten die Weiterfahrt. Während ein Fahrer zu schnell unterwegs war, hielten andere ihre gesetzlich vorgeschriebenen Pausen nicht ein. Die Fahrer und Verantwortlichen erwarten nun mehrere Ordnungswidrigkeitenverfahren, die hohe Geldbußen zur Folge haben können.
Die wird in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Güterverkehr weitere derartige Kontrollen durchführen.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Nordhausen
Pressestelle
Telefon: 03631 961503
E-Mail: pressestelle.lpindh@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell

LPI-NDH: Holztransporte kontrolliert

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126723/4970388
Presseportal Blaulicht