Beste Kantine Deutschlands: Boehringer Ingelheim erneut ausgezeichnet

Ingelheim (ots) –

– Boehringer Ingelheim belegt erneut den ersten Platz bei deutschlandweitem Wettbewerb – Food & Health bewertet bereits im dritten Jahr deutsche Betriebsgastronomien – Jury lobt kreatives und ganzheitliches Verpflegungskonzept unter Pandemiebedingungen

Ingelheim (ots) – Zum zweiten Mal in Folge wird Boehringer Ingelheims Mitarbeiterrestaurant zur “Besten Kantine Deutschlands” gekürt. Das Betriebsrestaurant konnte sich mit einem innovativen Küchenkonzept erneut den ersten Platz in der Kategorie der Groß-Kantinen sichern. Ziel des Wettbewerbs ist es, herausragende Leistungen in der Gemeinschaftsverpflegung auszuzeichnen. Im Jahr 2020/21 bewertete die Initiative Food & Health zudem solche Konzepte, die in der Pandemiezeit eine hochwertige Verpflegung sicherstellen konnten. Boehringer Ingelheim überzeugte die Jury besonders im Bereich Verantwortung, Gesundheit und Nachhaltigkeit mit einem kreativen und ganzheitlichen Verpflegungskonzept sowie seinem sozialen Engagement während der Pandemie.

“Das Corona-Jahr hat die Gemeinschaftsverpflegung vor große Herausforderungen gestellt”, so Valentin Koch, Leiter der Wirtschaftsbetriebe Deutschland. “Bei geschlossenem Betriebsrestaurant musste schnell eine innovative Lösung her, die unserem Anspruch an eine gesunde, hochwertige und nachhaltige Verpflegung gerecht wird und gleichzeitig einen Beitrag zum Wohl der Menschen über das eigene Betriebsgelände hinaus leistet.” So wurde frisch zubereitetes Take-Away-Essen kostenlos all denjenigen zur Verfügung gestellt, die während des Lockdowns den Betrieb in den Werken aufrechterhalten haben. Das waren durchschnittlich 2500 Mitarbeitende in Ingelheim als auch in Biberach. Bauern, die während des Lockdowns Absatzschwierigkeiten hatten, nahm Boehringer Ingelheim Warenüberschuss ab und stellte damit in großen Aktionen Marmelade oder Tomatensauce für die Beschäftigten her. Diese wurden Mitarbeitenden als Präsent nach Hause geschickt. Darüber hinaus belieferte Boehringer Ingelheim das städtische Krankenhaus in Ingelheim kostenfrei mit Essen. Regelmäßige Ernährungs- und Einkaufstipps zu verschiedensten Zutaten zusammen mit ausgewählten Rezepten zum Nachkochen, sollten den Mitarbeitenden im Homeoffice zudem besondere Anreize bieten, auch zuhause nachhaltig und gesund zu essen. Derzeit ist eines der beiden Mitarbeiterrestaurants in Ingelheim bereits zu einem Impfzentrum für die Beschäftigten ausgebaut.

“Die betriebliche Gesundheitsförderung unserer Mitarbeitenden auch über die eigene Betriebsgastronomie ist bei Boehringer Ingelheim von zentraler Bedeutung und Teil unseres ganzheitlichen Gesundheitsmanagements. Unser Engagement für die Gesellschaft, vor allem in Corona-Zeiten, ist ein ebenso elementarer Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Die erneute zur “Besten Kantine Deutschlands” macht uns sehr stolz und zeigt, dass wir mit unseren Investitionen in eine gesunde und nachhaltige Verpflegung auf dem richtigen Weg sind”, so Christjan Knudsen, Leiter Personal Deutschland.

Verantwortungsvolle Betriebsgastronomie

Hinsichtlich Nachhaltigkeit setzt Boehringer Ingelheim auch weiterhin auf regionale Einkaufsstrukturen, wachsende Eigenherstellung von Produkten, fleischreduzierte Speisepläne, energieeffiziente und ressourcenschonende Abläufe. Der CO2-Verbrauch konnte im letzten Jahr pro Gericht bereits um 20 Prozent reduziert werden. Das Ziel ist jährlich weitere 20 Prozent CO2 zu sparen. Mitarbeitende können zukünftig im Mitarbeiterrestaurant fertige Speisen mitnehmen und dank eines digitalen, appgestützten Mehrwegsystems abfallfrei und pfandfrei zurückbringen. Hierfür arbeitet Valentin Koch mit dem aus der Fernsehsendung “Höhle der Löwen” bekannten Start-up vytal zusammen. Für alle Lieferanten der Boehringer Ingelheimer Wirtschaftsbetriebe ist das Liefern von bestimmten Waren in Mehrweggebinden mittlerweile Voraussetzung. Das Besondere: Valentin Koch unterstützt seine Partner bei erforderlichen Umstellungen beratend und schafft mit mehrjährigen Lieferverträgen Anreiz und Sicherheit für Investitionen in Mehrweglösungen.

“Boehringer Ingelheim zeigt mit seinem Konzept auch während des Corona-Jahres Verantwortung für die Gesundheit und Wertschätzung der eigenen Mitarbeiter, aber auch darüber hinaus für die Region”, so Theresa Geisel, Vorsitzende Food & Health. “Durch pragmatische Hilfestellungen für die umliegenden Landwirte, die die Krise ebenfalls hart getroffen hat, konnte Boehringer Ingelheim die Food & Health-Kantinentest Jury 2021 durch ihr Engagement und eine kreative Umsetzung abermals überzeugen.”

Boehringer Ingelheim

Boehringer Ingelheim arbeitet an bahnbrechenden Therapien, die das Leben von Mensch und Tier verbessern. Als führendes forschungsgetriebenes biopharmazeutisches schafft das Unternehmen Werte durch Innovationen in Bereichen mit hohem ungedeckten medizinischen Bedarf. Seit seiner Gründung im Jahr 1885 ist Boehringer Ingelheim in Familienbesitz und verfolgt eine langfristige Perspektive. Rund 52.000 Mitarbeitende bedienen mehr als 130 Märkte in den drei Geschäftsbereichen Humanpharma, Tiergesundheit und Biopharmazeutische Auftragsproduktion.

Erfahren Sie mehr unter www.boehringer-ingelheim.de

Quellenangaben

Bildquelle: utschlands: Boehringer Ingelheim erneut ausgezeichnet / Valentin Koch, Leiter der Wirtschaftsbetriebe Deutschland / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6631 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Boehringer Ingelheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/6631/4897805
Newsroom: Boehringer Ingelheim
Pressekontakt: Boehringer Ingelheim
Corporate Communications
María Isabel Rodríguez Fernández
55216 Ingelheim
Telefon: +49 6132 77 143007
E-Mail: press@boehringer-ingelheim.com

Beste Kantine Deutschlands: Boehringer Ingelheim erneut ausgezeichnet

Presseportal