Zwei Jahre Investitionen in die Zukunft der Energy2market

Leipzig (ots) – Vor fast zwei Jahren übernahm die französische EDF-Gruppe vollständig die Gesellschaftsanteile des Aggregators und Energiehändlers Energy2market (e2m). Die wirtschaftliche Stärke der EDF ist eine wesentliche Grundlage für die Umsetzung der ambitionierten Wachstumsziele des Leipziger Unternehmens und löste einen spürbaren Wachstums- und Innovationsschub aus. So wurde die Weiterentwicklung der digitalen Dienstleistungen und Produkte sowie des hauseigenen Virtuellen Kraftwerks (VKW) beflügelt.

Raphael Hirtz, Geschäftsführer der e2m: “Digitalisierung und Automatisierung der internen und externen Prozesse sind für uns Schlüsselfaktoren. Sie ermöglichen uns zu wachsen und gleichzeitig unser Bestandsportfolio zu sichern, unsere Flexibilisierungs-Aktivitäten weiter zu entwickeln und neue Märkte im Industriebereich zu erschließen.”

In diesem Kontext hebt Hirtz insbesondere die enge Vernetzung der e2m mit der Local Energy Management (LEM), einem innovativen Start-up-Verbund der EDF, hervor: “Die LEM ist für den Aufbau von Infrastrukturen zur Nutzung von Energie und Flexibilität aus dezentralen Erzeugungs- und Verbrauchseinheiten verantwortlich. Die e2m unterstützt mit ihrer spezifischen VKW-Kompetenz und der führenden Marktrolle in Deutschland die Weiterentwicklung der Start-ups und trägt so im Verbund mit der LEM zu einer CO2-freien und regenerativen Energiewelt von morgen bei.”

Investitionen in IT und Personal

Seit dem Sommer 2019 wurden signifikante Investitionen vor allem in IT-Infrastrukturen und -projekte sowie in den Personalbestand vorgenommen. So verdreifachten sich seit 2019 allein die eingesetzten Personal-Ressourcen im Bereich Software-Entwicklung. Aber auch in anderen Arbeitsbereichen wie Vertrieb wächst der Personalbestand beständig. Bis Ende des Jahres wird die e2m gut 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen. Rund zwanzig Prozent mehr als noch vor einem Jahr.

Biogas-Marktführerschaft soll ausgebaut werden

Mit den Investitionen werden insbesondere die Internationalisierung und die damit einhergehende Multimarktfähigkeit des Virtuellen Kraftwerks (VKW) der e2m vorangetrieben. Ebenso auch die Entwicklung eines neuen, anwenderfreundlichen Kundenportals, das im Herbst 2021 live gehen wird. Im Zentrum steht zudem die Weiterentwicklung des Kundenportfolios der e2m, um die Marktführerschaft im Bereich Biogas auszubauen. Mit allein 1.795 MW installierter Leistung ist die e2m ein wesentlicher Marktakteur. Zur Strategie gehört auch die signifikante Weiterentwicklung der flexibilisierten Biogas-Anlagen. Von den gut 700 flexibilisierten Anlagen im Bestand begleitet die e2m über 450 Kunden bei der Optimierung ihrer Erlöse. Gerade die Verbesserung der Optimierungs- und Prognosetools sowie die Positionsbewirtschaftung für Kunden ziehen erhebliche und nachhaltige IT-Investments nach sich.

Industrielle Kunden als Wachstumsmarkt

Aber auch in anderen Produktbereichen investiert die e2m signifikant. Ein Regionalnachweis-Produkt steht kurz vor der Markteinführung. Wachstumschancen sieht das Unternehmen in der Industrie. Konkret geht es um das Heben von Flexibilitäts-Potenzialen in industriellen Produktionsprozessen wie beispielsweise Dachentlüftungsanlagen auf Werkhallen. Ein anderes Beispiel sind industrielle Großspeichersysteme. Mit 65 MW installierter Leistung (Gesamtmarkt 562 MW in 2020) ist die e2m gut aufgestellt und will bis Anfang 2022 ihren Marktanteil signifikant erhöhen. Ergänzend hält die e2m ein bereits vermarktungsfähiges Produkt für Innovationsauschreibungen für technologie-übergreifende Projekte vor.

Hintergrund EDF-LEM

Die Local Energy Management ist ein internationaler, marktstrategischer Verbund von fünf innovativen Start-up-Unternehmen. Neben der e2m sind dies: EDF Store & Forecast entwickelt und vermarktet intelligente und autonome Steuerungssoftware und komplette Speicherlösungen vor Ort. Agregio ist ähnlich wie die e2m Aggregator mit Fokusmarkt in Frankreich. PowerShift ist eine Flexibilitäts-, Optimierungs- und Handelsplattform in Großbritannien. Und Dreev konzentriert sich auf die Integration von Elektromobilität auf Basis der V2G-Technologie (Vehicle-to-Grid).

Kurz-Vita Raphael Hirtz

Seit mehr als 27 Jahren ist Raphael Hirtz Mitarbeiter des französischen Energiekonzerns EDF SA. Er war u.a. Vertriebsleiter für Strom und Gas. In den letzten Jahren hat er sich auf internationale Energiedienstleistungen fokussiert und hatte Management-Verantwortung in Spanien, Italien, Polen und Russland. Seit September 2020 ist er dritter e2m Geschäftsführer. Sehr gerne steht Raphael Hirtz für Interviews zur Verfügung.

Über die e2m:

Energy2market (e2m), gegründet 2009 am heutigen Hauptsitz in Leipzig, ist einer der größten Aggregatoren und Energiehändler für Erneuerbare Energien in . Über ein eigenes Virtuelles Kraftwerk bündelt, überwacht und steuert der Energiedienstleister über 5.500 dezentrale Erzeugungsanlagen von erneuerbaren Erzeugern, Stromspeichern und Verbrauchern und vernetzt diese mit den Stromhandelsmärkten. Mit 3.259 MW (Stand 2021) vermarkteter Erzeugungsleistung aus EE-Anlagen gehört die e2m zu den größten Direktvermarktern für Energie und ist größter Poolanbieter für Regelenergie. Das Wirtschaftsmagazin Brand eins hat die e2m 2019 zu den innovativsten Unternehmen in der Energiebranche gekürt; FOCUS Business wählte das Unternehmen 2018 unter die “TOP 50 Arbeitgeber Mittelstand”. Mit der für die Vermarktung von Energie-Flexibilität notwendigen Infrastruktur, Marktzugängen zu allen deutschen und internationalen Handelsmärkten sowie langjährigem Know-how der rund 100 Mitarbeiter gestaltet die e2m den Energiemarkt der Zukunft mit. Seit September 2019 ist die e2m Teil der Erneuerbaren-Sparte Local Energy Management (LEM) des Energiekonzerns EDF. Mit e2m will die EDF-Gruppe den Übergang zu einer erneuerbaren und dezentralen Energiewelt schaffen.

Quellenangaben

Bildquelle: 020 ist Raphael Hirtz dritter Geschäftsführer der e2m und seit mehr als 27 Jahren Mitarbeiter des französisches Energiekonzerns EDF SA. Dort war er u.a. Vertriebsleiter für Strom und Gas. In den letzten Jahren hat er sich auf internationale Energiedienstleistungen fokussiert und hatte Management-Verantwortung in Spanien, Italien, Polen und Russland. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/104174 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Energy2market GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/104174/4934989
Newsroom: Energy2market GmbH
Pressekontakt: Für Rückfragen und Bildwünsche wenden Sie sich bitte an:
Energy2market GmbH I Weißenfelser Str. 84 I D-04229 Leipzig
Michael R. Richter I Marketing & Kommunikation
Tel.: +49 341 230 28-238 I michael.richter@e2m.energy I
www.e2m.energy

Zwei Jahre Investitionen in die Zukunft der Energy2market

Presseportal