Weltweit höchster Auktionspreis für österreichische(n) Künstler(in)

Wien (ots) – 1,4 Millionen Euro für Maria Lassnigs Gemälde “Wilde Tiere sind gefährdet” im Dorotheum

Das Gemälde “Wilde Tiere sind gefährdet” von Maria Lassnig (1919 – 2014) wurde am 23. Juni 2021 im Auktionshaus Dorotheum in Wien für den Weltrekordpreis von 1.378.000 Euro versteigert. Dies bedeutet gleichzeitig den höchsten Auktionspreis, der je für das Werk eines österreichischen zeitgenössischen Künstlers erzielt wurde. Das 2 mal 3 Meter große Hochformat aus 1980 sicherte sich ein Interessent am Telefon. Er setzte sich gegen einen Online-Bieter aus Großbritannien durch.

Quellenangaben

Bildquelle: atiert M. L. 1980, Öl auf Leinwand, 306 x 209 cm, versteigert für Euro 1.367.800 im Dorotheum am 23. Juni 2021
Textquelle: Dorotheum GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/58393/4950505
Newsroom: Dorotheum GmbH & Co. KG
Pressekontakt: Mag. Doris Krumpl
Dorotheum GmbH & Co KG
Dorotheergasse 17
1010 Wien
Tel. +43-1-515 60-406
doris.krumpl@dorotheum.at
www.dorotheum.com

Weltweit höchster Auktionspreis für österreichische(n) Künstler(in)

Presseportal