PIZ Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung

PIZ Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung: Digitalisierung der Pilotenausbildung schreitet voran - Koblenz (ots) – Kontakt:Quellenangaben Koblenz (ots) – Seit 2019 stattet das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) die Pilotinnen und Piloten der Bundeswehr mit einem sogenannten Electronic Knee Board (EKB) aus. Um die Luftfahrzeugführenden bestmöglich in der Handhabung auszubilden, erfolgte kürzlich die Integration der EKB an die Simulation der Cockpit Procedure Trainer […]
PIZ Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung: Presseinformation zu aktueller Berichterstattung - Koblenz (ots) – Der Sachverhalt stellt sich wie folgt dar: Kontakt:Quellenangaben Koblenz (ots) – Der SPIEGEL berichtet in seiner Online-Ausgabe vom 14.01.2022 über drei verschiedene Raketentypen im Munitionsbestand der Bundeswehr, die gemäß der Berichterstattung aufgrund alterungsbedingter Prozesse eine Gefahr darstellen könnten. Der Sachverhalt stellt sich wie folgt dar: Von allen drei Raketentypen geht keine Gefährdung […]
PIZ Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung: Presseterminhinweis: Einladung zum Bildtermin - Koblenz (ots) – Hinweise für die MedienAkkreditierungsverfahren: Presse- und Informationszentrum AIN Wichtige Informationen:Ort: Regierungsstraße 3, Preußisches Regierungsgebäude, 56068 Koblenz Akkreditierung, anschließend Sicherheitsüberprüfung 09:45 – 10:00 Uhr Einweisung 10:00 – 10:25 Uhr Bildtermin 10:25 Uhr Ende Pressetermin und Abreise Kontakt:Quellenangaben Koblenz (ots) – Am 18. Januar 2022 wird die Bundesministerin der Verteidigung, Frau Christine Lambrecht, das […]
PIZ Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung: Presseinformation zur aktuellen Berichterstattung - Koblenz (ots) – Der Sachverhalt stellt sich wie folgt dar: Kontakt:Quellenangaben Koblenz (ots) – Der SPIEGEL berichtet in seiner Ausgabe vom 08.01.2022 über ca. 33.000 in verschiedenen Munitionsdepots der Bundeswehr gelagerte Raketen des Kalibers 110 mm, die gemäß der Berichterstattung hochexplosives Nitroglyzerin absondern und damit eine Gefährdung darstellen würden. Der Sachverhalt stellt sich wie folgt […]