Digitalisierung

490 Beiträge

Umfrage: Große Mehrheit sieht Digitalisierung grundsätzlich positiv

Berlin: Die große Mehrheit der Deutschen sieht die Digitalisierung grundsätzlich positiv. In einer am Mittwoch veröffentlichten Erhebung des IT-Branchenverbandes Bitkom gaben 85 Prozent der Befragten an, dass digitale Technologien und Anwendungen ihr Leben unmittelbar leichter machen. Zugleich führt die zunehmende Digitalisierung aber auch dazu, dass sich Menschen davon überfordert fühlen – 41 Prozent sogar häufig und das über alle Altersklassen hinweg: So fühlt sich auch ein Drittel (33 Prozent) der 30- bis 49-Jährigen häufig überfordert. […]

Verfahrensrüge blockiert Digitalisierung Thüringer Gesundheitsämter

Erfurt: Im Freistaat Thüringen stockt die millionenschwere und vom Bund geförderte Digitalisierung der Gesundheitsämter. Obwohl das Land im November 2022 einen Förderbescheid bekam und seither rund 15 Millionen Euro in das Projekt investieren kann, geht die Umsetzung offenbar wegen der Rüge eines Bewerbers im Vergabeverfahren nicht voran, berichtet der “Spiegel”. Die 22 Gesundheitsämter nutzen nach wie vor vier verschiedene Software-Anwendungen. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Erfurt sei ein Datenaustausch zwischen den einzelnen Ämtern “aktuell nicht […]

NRW-Wirtschaft äußert Verständnis für Schuldenpolitik des Landes

Düsseldorf: Die nordrhein-westfälische Wirtschaft stellt sich hinter die Entscheidung der Landesregierung, von der Ausnahmeregelung der Schuldenbremse Gebrauch zu machen. So sagte Arndt Kirchhoff, Präsident von Unternehmer NRW, der “Rheinischen Post”: “Es ist die schlechte Wirtschaftslage, die den öffentlichen Haushalten jetzt vor die Füße fällt. Vor dem Hintergrund der ohnehin geringen Finanzspielräume der Länder habe ich in dieser schwierigen Situation durchaus Verständnis für die Landesregierung.” Er erwarte aber, dass die Politik die hierdurch zur Verfügung stehenden […]

Ritter-Sport verteidigt Russland-Geschäft

Waldenbuch: Ritter-Sport-Chef Andreas Ronken verteidigt seine Entscheidung, trotz des Angriffs auf die Ukraine weiter Schokolade nach Russland zu liefern. “Unsere Entscheidung war richtig, und ich würde sie wieder genauso treffen”, sagte er dem Nachrichtenmagazin Focus. “Dieser Fall zeigt das Dilemma zwischen Haltung und Verantwortung. Russland ist unser zweitgrößter Markt. Wenn wir da rausgegangen wären, hätten wir 200 Leute am Standort Waldenbuch freistellen müssen”, so Ronken. Der Krieg werde “nicht über Nahrungsmittelrestriktionen gewonnen”. Seit Beginn des […]

Deutsche Bank stampft Anlage-App ein

Frankfurt am Main: Die Deutsche Bank gibt ihre Pläne für ein neues Digitalangebot für die Wertpapieranlage nach weniger als zwei Jahren wieder auf. “Das war eine wirklich gute Idee, die aber nur für einen Bruchteil unserer Kunden relevant war”, sagte der für das Privatkundengeschäft zuständige Vorstand Claudio de Sanctis dem “Handelsblatt”. De Sanctis beerdigt damit ein Projekt, welches sein Vorgänger Karl von Rohr im September 2022 noch öffentlichkeitswirksam angekündigt hatte. Die Bank wolle ein “eigenständiges […]

Bundesinnenministerin lehnt Sparvorgaben ab

Berlin: Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) lehnt Sparvorgaben für den Haushalt 2025 ab. “Ich brauche die notwendigen Mittel, um die Sicherheitsbehörden so aufzustellen, dass sie den Herausforderungen gewachsen sind. Darum kommen Kürzungen bei unseren Sicherheitsbehörden für mich nicht infrage”, sagte die SPD-Politikerin dem “Stern”. Mit Blick auf die anstehenden Haushaltsverhandlungen erklärte die Ministerin: “Ich setze darauf, dass auch jetzt allen bewusst ist, wie wichtig die innere Sicherheit in diesen Zeiten ist.” Neben dem Bundesfinanzminister hatte zuletzt […]

GdP erwartet mehr Ermittlungsfälle wegen Volksverhetzung

Berlin: Nach dem rechtsextremistischen Vorfall von Sylt rechnet die Gewerkschaft der Polizei (GdP) mit einer starken Zunahme von Ermittlungsfällen in den kommenden Monaten. “Wir werden in diesem Sommer deutlich mehr Anzeigen wegen rechtsextremer, volksverhetzender Vorfälle erleben”, sagte der GdP-Bundesvorsitzende Jochen Kopelke den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). Der Vorfall in Sylt werde Gastgeber und Gäste auf Volksfesten und in Partyzelten sensibilisieren. Das sei gut so. “Auf diese Weise wird das Dunkelfeld der verfassungsfeindlichen Auftritte für die […]

Verbände: Pflegeversorgung vielerorts nicht mehr gewährleistet

Berlin: Angesichts steigender Personalnot in Pflegeheimen zeigen sich Patientenschützer und Pflegeverbände alarmiert. “Die pflegerische Versorgung in Deutschland ist an vielen Orten bereits heute nicht mehr gewährleistet”, sagte die Präsidentin des Deutschen Pflegerats, Christine Vogler, dem “Redaktionsnetzwerk Deutschland” (Freitagausgaben). Laut Pflegerat fehlen bereits heute allein in der stationären Langzeitpflege rund 115.000 professionell Pflegende in Vollzeit. Gleichzeitig steige die Zahl der pflegebedürftigen Menschen, was die Situation weiter verschärfe. “Die Alarmzeichen sind überall sichtbar, zum Beispiel durch einen […]

Lauterbach attackiert Lobbygruppen

Berlin: Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) gibt den Lobbygruppen eine Mitschuld am schlechten Zustand des deutschen Gesundheitswesens. “Jetzt stehen die Krankenhäuser mit dem Rücken zur Wand und die älteren Hausärzte wollen aus lauter Frustration ihre Praxen aufgeben”, sagte er dem Magazin Focus. “In der Digitalisierung ist 20 Jahre nichts gelaufen. In der Medizinforschung sind wir komplett zurückgefallen. Ohne den Einfluss der Lobbygruppen wäre ein solches Reformversagen der letzten zehn Jahre kaum erklärbar.” Weiter führte der Minister […]

Kommunen beklagen schlechtere Finanzlage

Frankfurt am Main: Die Kommunen in Deutschland blicken zunehmend besorgt auf ihre eigene Finanzsituation. Mit 58 Prozent bewertet laut dem am Donnerstag veröffentlichten KfW-Kommunalpanel 2024 mehr als die Hälfte von ihnen diese als negativ. Das sind knapp zehn Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. Zu einer positiven Einschätzung der Finanzlage kommen derzeit nur noch 17 Prozent der befragten Kommunen – ein Minus von sechs Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr. Noch pessimistischer ist der Ausblick der Kämmereien auf […]

Wehrbeauftragte warnt vor Unterfinanzierung der Litauen-Brigade

Berlin: Die Wehrbeauftragte des Bundestages, Eva Högl, warnt Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) vor einer Unterfinanzierung der geplanten Brigade in Litauen. Die Soldaten “müssen mit allem ausgestattet werden, was sie benötigen”, sagte die SPD-Politikerin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Neben einer materiellen Vollausstattung und ordentlichen Unterkünften gehörten dazu auch Kindergärten und Schulen sowie finanzielle Anreize für die Soldaten, so Högl. Es müsse für sie und für ihre Familien attraktiv sein, mehrere Jahre im Baltikum zu dienen und […]

FDP dringt auf mehr Kita- und Hort-Plätze

Berlin: Die FDP dringt in den Koalitionsverhandlungen über die Kindergrundsicherung vor allem auf mehr Kita- und Hort-Plätze für Kinder sowie auf die Digitalisierung der familienpolitischen Leistungen. “Uns allen ist klar, dass wir uns im Koalitionsvertrag darauf verständigt haben, die bestehende Kinderarmut in unserem Land mit funktionierenden Mechanismen zu bekämpfen und Chancengerechtigkeit unbürokratisch zu ermöglichen”, sagte FDP-Fraktionsvize Gyde Jensen der “Rheinischen Post”, ohne die Kindergrundsicherung explizit zu nennen. “Wir sind nun im parlamentarischen Verfahren, um aus […]

Wirtschaftsweise Schnitzer attackiert Lindners Sparkurs

Berlin: Die Vorsitzende der Wirtschaftsweisen, Monika Schnitzer, hat die Haushaltspolitik von Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) scharf kritisiert. Angesichts der Konjunkturschwäche könne sie “nur davor warnen, Staatsausgaben zurückzudrängen, wo sie dringend notwendig wären: Infrastruktur, Ausbau der Energienetze, Digitalisierung, Verteidigung”, sagte die Münchener Ökonomieprofessorin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben). “In dieser Lage einen so rigiden Sparkurs zu fahren, wie Finanzminister Lindner das tut, ist keine gute Idee.” Stattdessen dringt Schnitzer auf eine Lockerung der Schuldenbremse, die restriktiver […]

Kabinett beschließt leichteren Zugang zu Kraftfahrer-Beruf

Berlin: Die Ampel-Regierung will künftig den Zugang zum Beruf des Kraftfahrers erleichtern. Dazu beschloss das Bundeskabinett am Mittwoch den vom Verkehrsministerium vorgelegten Gesetzentwurf zur Änderung des Berufskraftfahrerqualifikationsgesetzes. Darüber hinaus soll die Anerkennung von Fahrerqualifizierungsnachweisen ukrainischer Berufskraftfahrer sowie die Umschreibung ukrainischer Führerscheine in Deutschland vereinfacht werden. “Wir wirken dem Fachkräftemangel entgegen und erleichtern Kraftfahrern den Zugang zum Beruf”, sagte Verkehrsminister Volker Wissing (FDP). Dabei nutze man auch die Chancen der Digitalisierung. Durch die Einführung von digitalem […]

Kinderschutzbund besteht auf Kindergrundsicherung

Berlin: Die Präsidentin des Deutschen Kinderschutzbundes, Sabine Andresen, hat die Ampelfraktionen aufgefordert, die Kindergrundsicherung trotz weiter stockender Verhandlungen doch noch möglich zu machen. “Die Haushaltslage des Bundes scheint dramatisch zu sein”, sagte Andresen dem “Redaktionsnetzwerk Deutschland” (Samstagausgaben). “Aber dennoch können wir es uns nicht leisten, dass Kinder, Jugendliche und ihre Familien in Armut weiterhin keine Chancen haben. Nach wie vor besteht deshalb die politische Verantwortung für die Ausgestaltung einer starken Kindergrundsicherung.” Der stellvertretende Vorsitzende der […]

Stuttgart 21: Digitalisierung von Knotenpunkt droht zu scheitern

Stuttgart: Nachdem die Deutsche Bahn einen Gerichtsprozess um die Mehrkosten des umstrittenen Milliardenprojekts Stuttgart 21 verloren hat, wirft Landesverkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) dem Konzern vor, die Finanzierung der Digitalisierung des neuen Bahnknotens zu behindern. In einem Brandbrief an Bahn-Chef Richard Lutz, Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) sowie den Vorsitzenden des Konzernaufsichtsrats schreibt Hermann vom “Risiko des vollständigen Scheiterns” des Projekts, berichtet der “Spiegel”. Hintergrund der Auseinandersetzung zwischen Bund, Bahn und Land ist eine Debatte über die […]

Jeder Dritte hat noch nie von “Deepfakes” gehört

Berlin: Rund ein Drittel (34 Prozent) der Menschen in Deutschland ist der Begriff “Deepfake” noch gänzlich unbekannt. Das ist das Ergebnis einer am Freitag veröffentlichten Befragung des IT-Branchenverbands Bitkom unter 1.004 Menschen in Deutschland ab 16 Jahren. Weitere 34 Prozent haben demnach zwar den Begriff schon einmal gehört, wissen aber nicht genau, was das ist. Lediglich jeder Fünfte (22 Prozent) wäre nach eigenem Dafürhalten in der Lage, zu erklären, was damit gemeint ist. Auch weitere […]

Fuest für kreditfinanziertes Infrastruktur-Sondervermögen

München: Ifo-Chef Clemens Fuest hat sich in der Debatte um den Bundeshaushalt 2025 nach der Steuerschätzung für ein neues kreditfinanziertes Sondervermögen für den Ausbau der Infrastruktur ausgesprochen. “Finanzpolitisch spricht derzeit viel dafür, öffentliche und private Investitionen in Infrastruktur, Digitalisierung und Dekarbonisierung, die Förderung sowie Verteidigungsausgaben zu priorisieren”, sagte Fuest der “Rheinischen Post” (Freitagausgabe). “Dazu sollten Ausgaben aus anderen Bereichen umgeschichtet werden, außerdem sollte man anteilig auf Kreditfinanzierung zurückgreifen. Für den kreditfinanzierten Anteil sollte man auf […]

Siemens sieht Wirtschaft vor strukturellen Herausforderungen

Berlin: Siemens-Chef Roland Busch sieht die deutsche Wirtschaft vor strukturellen Herausforderungen. “Wir haben einige strukturelle Aufgaben”, sagte Busch den Sendern RTL und ntv. So sei Deutschland etwa in Europa von den hohen Energiepreisen besonders betroffen gewesen. Zudem gebe es Probleme beim Thema Arbeitskräfte: “Wir haben im Wesentlichen Vollbeschäftigung. Viele Leute suchen. Wir sind, glaube ich, 1,7 Millionen Stellen, die momentan offen sind. Unsere Immigration läuft nicht so schnell und funktioniert nicht so gut, wie wir […]

Eltern sehen kaum Fortschritte bei Digitalisierung an Schulen

Berlin: Die Mehrheit der Eltern schulpflichtiger Kinder in Deutschland sieht kaum Fortschritte bei der Digitalisierung im Bildungswesen. In einer am Dienstag veröffentlichten Umfrage des IT-Branchenverbandes Bitkom gaben nur acht Prozent der Befragten an, der Einsatz digitaler Technologien und Anwendungen werde an der Schule stark ausgebaut, 19 Prozent eher ausgebaut. Die Mehrheit (51 Prozent) sagt hingegen, der Einsatz verändere sich nicht. 19 Prozent sagen, digitale Technologien und Anwendungen an der Schule ihrer Kinder bzw. ihres Kindes […]

Erstmals weniger als 20.000 Bankfilialen in Deutschland

Frankfurt am Main: In Deutschland gibt es erstmals weniger als 20.000 Bankfilialen. Die Zahl habe sich deutlich um 945 auf 19.501 verringert, teilte die Bundesbank am Montag mit. Der Rückgang um 4,6 Prozent war demnach aber etwas geringer als in den Vorjahren (2022 rund sechs Prozent, 2021 rund zehn Prozent). In dieser Entwicklung spiegele sich nach wie vor der Einfluss der Digitalisierung auf die Vertriebswege aufgrund einer verstärkten Nutzung von Online-Banking ebenso wider wie Maßnahmen […]

Tourismuswirtschaft sieht noch “Digitalisierungspotenzial”

Berlin: Der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft sieht als größte Herausforderungen für die Branche derzeit unter anderem Bürokratie, den Fachkräftemangel und die Digitalisierung. Besonders kleine und mittlere Betriebe auf dem Land dürften den Anschluss nicht verlieren, sagte Generalsekretär Sven Liebert im RBB-Inforadio. “Der kleine Landgasthof um die Ecke und das kleine Restaurant dort haben noch Potenzial, das Einkaufs- und Warenmanagement digital zu gestalten und Tische digital reservieren zu lassen.” So ließen sich die Umsätze steigern. In […]

Handwerkspräsident übt deutliche Kritik an Bundeskanzler Scholz

Berlin: Handwerkspräsident Jörg Dittrich übt deutliche Kritik an Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) persönlich. “Die Beurteilung der wirtschaftlichen Lage durch den Bundeskanzler und die Spitzenverbände der Wirtschaft unterscheidet sich gravierend”, sagte Dittrich dem “Redaktionsnetzwerk Deutschland” (Samstagausgaben). “Und das ist natürlich ein Problem.” Wenn man in der Analyse schon so weit auseinander liege, komme man auch zu anderen Schlüssen, welche Maßnahmen nötig seien, so der Handwerkspräsident weiter. “Die Wirtschaft und der Regierungschef sollten einen gemeinsamen Blick darauf […]

SPD und FDP drängen auf Fortschritte bei Kindergrundsicherung

Berlin: SPD und FDP drängen in den stockenden Verhandlungen über die Kindergrundsicherung im Bundestag auf Fortschritte. “Es ist jetzt wichtig, dass wir die offenen Fragen klären”, sagte SPD-Fraktionschefin Dagmar Schmidt dem Nachrichtenportal T-Online. “Wir sollten die Kindergrundsicherung stufenweise einführen und schauen, was realistisch in welchen Zeiträumen umsetzbar ist.” Die FDP wünscht sich ebenfalls einen Alternativplan: “Wenn die Revolution nicht gelingt, muss Evolution passieren”, sagte der zuständige FDP-Bundestagsabgeordnete Martin Gassner-Herz dem Nachrichtenportal. “Uns geht es vor […]

CDU setzt Bundesparteitag fort – Debatte über Grundsatzprogramm

Berlin: Die CDU hat ihren dreitägigen Bundesparteitag in Berlin am Dienstagmorgen fortgesetzt. Im Fokus steht am zweiten Tag der Veranstaltung das erste neue Grundsatzprogramm seit 17 Jahren. “Das Grundsatzprogramm von 2007 gibt auf viele Fragen, die uns heute gestellt sind, keine Antwort”, sagte Parteichef Friedrich Merz bei der Einführung des Tagesordnungspunkts. So komme das Wort Digitalisierung nicht vor und zu China stehe nur ein einziger Satz. Die Welt habe sich verändert und darauf reagiere man […]

Bundestag: Digitale Abstimmungen zunächst vom Tisch

Berlin: Der Plan, in dieser Legislaturperiode digitale Abstimmungen im Bundestag einzuführen, droht zu scheitern. Das berichtet das “Redaktionsnetzwerk Deutschland” (Dienstagsausgaben) und beruft sich auf Unions- und Ampelkreise. “Final abgeräumt ist es noch nicht”, hieß es demnach. “Aber es ist sehr unwahrscheinlich, dass wir zügig ein System finden, das alle Anforderungen erfüllt.” SPD, Grüne und FDP wollten die Digitalisierung im Bundestag weiter vorantreiben und hatten angestrebt, namentliche Abstimmungen beispielsweise über eine elektronische Abstimmungsanlage durchzuführen. Derzeit stimmen […]

Studie: Berlin und München sind Topregionen für Zukunftsberufe

Essen: In den fünf deutschen Metropolregionen Berlin-Brandenburg, München, Hamburg, dem Rheinland und dem Ruhrgebiet ist die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungen in Zukunftsberufen seit 2018 überproportional gewachsen, in etwa doppelt so viel wie in Sozialversicherungsberufen insgesamt. Das größte Wachstum verzeichnet Berlin mit 18 Prozent, gefolgt von München und dem Ruhrgebiet, wie eine neue Studie des RWI im Auftrag des Regionalverbands Ruhr zeigt, über die das Magazin “Capital” berichtet. Studienautor Ronald Bachmann führt das Wachstum auf veränderte […]

Junge Union will CDU-Politik stärker auf Jugendliche ausrichten

Berlin: Die Junge Union will die CDU auf eine stärker auf Jugendliche ausgerichtete Politik verpflichten. “Wir müssen nicht nur über eine Politik für junge Menschen reden, wir müssen sie machen”, sagte der Vorsitzende der Jungen Union (JU), Johannes Winkel, der “Welt” (Montagsausgabe). “Dazu gehören die Schuldenbremse, endlich Ehrlichkeit beim Thema Rente, eine Kehrtwende bei der Zuwanderung sowie eine Stärkung der Wirtschaft.” Wer ungebremst weiter neue Schulden mache, wälze die Tilgung auf die jungen und kommenden […]

Thüringer Verfassungsschutzchef gegen Tiktok-Verbot

Erfurt: Der Präsident des Thüringer Verfassungsschutzes, Stephan Kramer, steht einem möglichen Verbot der chinesischen Kurzvideo-App Tiktok, wie dies in den USA erwogen wird, skeptisch gegenüber. “Verbote und Abschottungen sind ein Weg, der aber Grenzen hat, da im Zeitalter der Digitalisierung und des globalen Internets die Möglichkeiten der Umgehung ebenso zahlreich sind”, sagte Kramer dem “Handelsblatt”. “Es sei denn, man will eine Zensur des Internets, wie es sonst nur bei Diktaturen üblich und mit unseren Vorstellungen […]

Volkswirte stellen Standort Deutschland schlechtes Zeugnis aus

München: Wirtschaftsprofessoren bewerten den Standort Deutschland im internationalen Vergleich nur mit der Schulnote 3,4. Das geht aus dem am Freitag veröffentlichten Ökonomenpanel des Ifo-Instituts hervor. Die Note Drei vergaben demnach 38 Prozent der Antwortenden, 20 Prozent eine Zwei und 17 Prozent eine Vier, 17 Prozent die Note Fünf. “Dieses Ergebnis ist für die Industrienation Deutschland besorgniserregend schlecht”, sagte Niklas Potrafke, Leiter des Ifo-Zentrums für öffentliche Finanzen und politische Ökonomie. Als Schwachpunkte nannten die Teilnehmer vor […]

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 17