Journalismus

21 Beiträge

“Spiegel”-KI-Chef Ole Reißmann: “Wir nutzen Künstliche Intelligenz, um unsere eigenen Vorurteile zu entdecken”

Wien: Die Frage, wie Medienhäuser generative KI strategisch sinnvoll in ihre Redaktions-, Verlags- und Vermarktungsabläufe integrieren, wie sie Geschäftsmodelle entwickeln und sich weitere Zielgruppen erschließen, steht im Zentrum des aktuell in Wien eröffneten European Publishing Congress 2024, der die führenden Köpfe der europäischen Medienlandschaft – mit Teilnehmern aus rund 30 Nationen – zusammenbringt. Die anfänglich schier ungebrochene Euphorie über neue technische Möglichkeiten und Arbeitserleichterungen für Journalistinnen und Journalisten ist mittlerweile behutsamer Skepsis – und einem […]

Burdas neue Zukunftswette: 120 Themenkanäle bei WhatsApp

Wien: Spannendes neues Spielfeld: Angesichts von 100 Milliarden Nachrichten, die täglich weltweit über den Messenger-Dienst WhatsApp aus dem Hause der Facebook- und Instagram-Mutter Meta verschickt werden, eröffnet sich Publishern mehr und mehr ein vielversprechender neuer Verbreitungskanal. Wie Simone Wagner, Director Publishing Network bei BurdaForward, auf dem European Publishing Congress 2024 in Wien aktuell bestätigt, nutzen 85 Prozent aller deutschen Internet-User mindestens einmal täglich WhatsApp. Rund eine Stunde täglich verbringen die Nutzer durchschnittlich mit dem beliebten […]

NRW will “Qualitätsmedien” finanziell fördern

Düsseldorf: Nathanael Liminski (CDU), Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, Internationales sowie Medien des Landes Nordrhein-Westfalen, will “Qualitätsjournalismus” mehr fördern. “Die Politik muss für Qualitätsmedien Rahmenbedingungen schaffen, die es ihnen erlauben, in diesem Land erfolgreich, auch wirtschaftlich, Medienprodukte anzubieten”, sagte Liminski “Ippen-Media”. “Der Desinformationskrieg ist längst im vollen Gange. Vor allem Russland ist ein Aggressor”, sagte der Minister, der auch Chef der NRW-Staatskanzlei ist. Neben einer technischen Absicherung sensibler Kommunikationswege sei es unabdingbar, “dass wir als […]

Vizepräsidentin der EU-Kommission warnt vor Wahlmanipulation

Brüssel: Die Vizepräsidentin der EU-Kommission, Vera Jourová, warnt vor einer Manipulation der Europawahl. “Ich beobachte, wie feindliche Kräfte versuchen, Angst und Hass zu schüren, damit Menschen zur Wahl gehen und dort für Rechts-außen-Parteien stimmen”, sagte die in der Kommission für Transparenz und Werte verantwortliche Tschechin der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung” (FAZ). “In Deutschland etwa scheint das Programm der AfD mit dem übereinzustimmen, was der Kreml will: die Unterstützung für die Ukraine zu beenden, die EU zu […]

Ramelow bringt Koalition mit CDU und BSW nach Landtagswahl ins Spiel

Erfurt: Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) zeigt sich offen für neue Koalitionen nach der Landtagswahl am 1. September. Mit Bezug auf hohe Umfragewerte der Landes-AfD äußerte sich Ramelow in der “Welt” (Dienstagsausgaben) unbeeindruckt: “Ich sehe da eher, dass nach der Wahl einiges vorstellbar ist. Rein rechnerisch auch eine Regierungsmehrheit aus CDU, Linken und dem Bündnis Sahra Wagenknecht.” Auf ein bestimmtes Modell wolle er sich nicht festlegen: “Ich will aber die 70 Prozent jenseits der AfD […]

RBB-Intendantin wehrt sich gegen Vorwurf der Staatsnähe

Berlin: Die neue RBB-Intendantin Ulrike Demmer wehrt sich gegen den Vorwurf der Staatsnähe. “Ich pflege keine große Nähe zur Politik”, sagte die ehemalige stellvertretende Regierungssprecherin der “Zeit”. Ihr sei im Vorfeld klar gewesen, dass diese Tätigkeit ein Angriffspunkt sein könnte. “Ich habe kein Parteibuch, ich hatte nie eines, ich bin Journalistin. Dieses Selbstverständnis habe ich nie abgelegt.” Demmer sieht ihre bisherige Laufbahn sogar als Vorteil für ihren neuen Job: “Aus der Perspektive der stellvertretenden Regierungssprecherin […]

RBB-Intendantin kritisiert neuen Staatsvertrag

Berlin/Potsdam: RBB-Intendantin Ulrike Demmer sieht in dem vorliegenden neuen Staatsvertrag zwischen Berlin und Brandenburg eine akute Gefahr für die journalistische Unabhängigkeit ihres Senders. Insbesondere die von den Landesregierungen geplanten “Landesbeauftragten” zur Aufsicht des Programms stünden im Widerspruch zur Pressefreiheit, sagte Demmer der “Bild” (Dienstagsausgabe). “Vorgesehen sind zwei Personen, die von den Landesregierungen in die Führung des RBB gesetzt werden, um das Programm zu überprüfen. Diese Personen werden direkt vom Rundfunkrat bestimmt – das kann man […]

Constantin Schreiber will sich nicht mehr zum Islam äußern

Hamburg: Der Journalist und Islamkenner Constantin Schreiber will öffentlich nichts mehr zum Islam sagen. “Ich werde mich zu allem, was mit dem Islam auch nur im Entferntesten zu tun hat, nicht mehr äußern”, sagte er der Wochenzeitung “Die Zeit”. Er werde keine Bücher dazu schreibenund lehne Talkshow-Anfragen ab. “Da mögen jetzt manche feiern und vielleicht die Schampusflaschen aufmachen. Ob das ein Gewinn ist für die Meinungsfreiheit und für den Journalismus, ist eine andere Frage.” Schreiber […]

ARD-Chef will weniger über Intendanten-Verdienste reden

Stuttgart: Der ARD-Vorsitzende und SWR-Intendant Kai Gniffke findet, es werde zu viel über die Gehälter von ARD-Intendanten gesprochen. “Ich fände es gut, wenn wir uns mal über Zukunftsfragen unterhalten würden und nicht über den Verdienst einzelner Führungskräfte”, sagte er dem “Spiegel”. Verglichen mit der Frage, wie man in zehn Jahren noch unabhängigen Journalismus sicherstellen könne, sei die Frage nach Gehältern “eher Prio C”. Die Frage, ob er es richtig finde, dass einige Intendanten-Gehälter sinken, wollte […]

Affäre um geleakte Chats von Springer-Chef geht in die nächste Runde

Berlin: Der Deutsche Presserat hat ein Beschwerdeverfahren gegen “Die Zeit” wegen der im April veröffentlichten internen Chats und Mails von Springer-Chefs Mathias Döpfner eingeleitet. Über den Fall will der Presserat auf seiner nächsten Sitzung am 15. Juni entscheiden, wie das Gremium am Montag mitteilte. Grundlage für das Verfahren sei demnach eine Beschwerde, die Ende vergangener Woche beim Presserat eingegangen war. Solche Beschweren bekommt der Presserat jedes Jahr zu Hunderten, im letzten Jahr waren es über […]

Bas fürchtet Demokratiegefährdung durch Angriffe auf Medien

Berlin: Bundestagspräsidentin Bärbel Bas (SPD) hat vor demokratiegefährdenden Angriffen auf die Pressefreiheit und zugleich vor einem Journalismus nach “Konjunktur im Netz” gewarnt. “Medien haben in der Demokratie einen Auftrag und eine Verantwortung”, sagte sie dem “Redaktionsnetzwerk Deutschland” (Samstagausgaben). “Es ist wichtig, dass Politik dargestellt und kritisch hinterfragt wird.” Man müsse aufpassen, dass die Medien, die diese Aufgabe wahrnehmen, nicht angegriffen oder diskreditiert werden. Dass Angriffe auf die Presse- und Meinungsfreiheit demokratiegefährdend sein können, zeigten Entwicklungen […]

Kritik an Verurteilung ukrainischer Journalistin durch Russland

Feodossija (dts Nachrichtenagentur) – Die Organisation “Reporter ohne Grenzen” hat die Verurteilung einer ukrainischen Journalistin durch Russland scharf kritisiert. Ein Gericht auf der von Russland annektierten Halbinsel Krim hatte die ukrainische Bürgerjournalistin Irina Danilowitsch am 28. Dezember zu sieben Jahren Haft verurteilt. Die von den russischen Besatzungsbehörden eingesetzten Richter hatten sie in der Hafenstadt Feodossija des angeblichen Erwerbs und Besitzes von Sprengstoff schuldig gesprochen. Danilowitsch muss zudem eine Geldstrafe von umgerechnet 650 Euro zahlen. “Mit […]

Designierter ARD-Chef will an Transparenz arbeiten

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der künftige ARD-Vorsitzende Kai Gniffke schließt für den Senderverbund Konsequenzen aus der RBB-Affäre nicht aus. “Klar ist, dass wir eine ARD brauchen, der die Menschen vertrauen. Und dieses Vertrauen bekommen wir dann, wenn wir nicht nur exzellenten Journalismus präsentieren, sondern auch auf allen Ebenen transparent sind. Daran werden wir weiter arbeiten”, sagte der SWR-Intendant der “Südwest-Presse” (Donnerstagausgabe). Man werde sich die Ergebnisse der aktuellen Untersuchungen und Ermittlungen zum RBB “genau ansehen”, […]

FDP für Sender-Zusammenlegung im öffentlich-rechtlichen Rundfunk

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – FDP-Fraktionsvize Konstantin Kuhle fordert als Konsequenz aus dem Fall Schlesinger mehr Compliance, eine Zusammenlegung von Sendern und eine Rückbesinnung auf Informationsinhalte. “Wir brauchen einen klaren Fokus auf das, was den öffentlich-rechtlichen Rundfunk ausmacht”, sagte er dem Fernsehsender “Welt”. Das sei, für die Breite der Gesellschaft Information und Bildung bereitzustellen. “Und nicht die fünfte royale Hochzeit, oder irgendwelche Fußballspiele, die man sich auch im privaten Fernsehen sehr gut anschauen kann.” Man brauche […]

“New York Times”-Chef sorgt sich um US-Demokratie

New York (dts Nachrichtenagentur) – Der neue Chefredakteur der “New York Times”, Joe Kahn, fürchtet um die politische Stabilität der USA. “Ich sorge mich ziemlich um unsere Demokratie”, sagte er dem “Spiegel”. Als die größten Gefahren für das demokratische System nannte er Ex-Präsident Donald Trump und die Republikaner, die mit Lügen und gezielter Desinformation versuchten, die Integrität künftiger US-Wahlen “zu untergraben”. Kahn trat Mitte Juni die Nachfolge von Dean Baquet an, der die “Times” acht […]

Deutschland verschlechtert sich in Rangliste der Pressefreiheit

Berlin/Paris (dts Nachrichtenagentur) – Laut der jährlich erscheinenden Rangliste der Pressefreiheit von Reporter ohne Grenzen (RSF) hat sich in Deutschland die Lage für Journalisten im Jahr 2021 verschlechtert. In der Liste belegt Deutschland Platz 16 von 180, ein Jahr zuvor rangierte Deutschland auf Platz 16. Als Grund nannte RSF die Zahl der gewaltsamen Angriffe, die mit 80 von RSF verifizierten Fällen so hoch wie noch nie seit Beginn der Dokumentation im Jahr 2013 ist. Bereits […]

ARD-Vorsitzende gegen “moralischen Rigorismus”

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die ARD-Vorsitzende Patricia Schlesinger wendet sich gegen Gesinnungsjournalismus in den eigenen Reihen. “Unserem Nachwuchs unterstellt man manchmal moralischen Rigorismus, wir haben dieses Problem erkannt und sind es angegangen”, sagte sie der “Zeit”. Gesinnung habe im Journalismus “nichts, aber auch gar nichts zu suchen”. Haltung dagegen brauche man sehr wohl. “Zu sagen, was ist, ist zum Beispiel eine Haltung.” Gerade die jungen Mitarbeiter müssten aber lernen, beides auseinanderzuhalten, so Schlesinger, die auch […]

Medienforscher Pörksen fordert Schulfach Medienkunde

Tübingen (dts Nachrichtenagentur) – Nach den Angriffen auf Journalisten bei sogenannten Querdenker-Demonstrationen hat der renommierte Tübinger Medienforscher Bernhard Pörksen mehr Bildung gefordert. Deutschland brauche “dringend ein eigenes Schulfach” für Medienkunde, sagte er dem “Redaktionsnetzwerk Deutschland”. Es gehe darum, drei Qualitäten zu trainieren: Wichtig seien neben der “Medien- und Machtanalyse” auch Wissen über die Medienpraxis und den Wert des seriösen Arguments sowie eine Disziplin namens “angewandte Irrtumswissenschaft”. “Hier ginge es darum, sich mit der ungeheuren Irrtumsanfälligkeit […]

Claus Kleber beklagt “Ideologie” im Journalismus

Mainz (dts Nachrichtenagentur) – Vor seiner letzten Sendung als Moderator des ZDF-“Heute-Journals” hat Claus Kleber Sorge über den Zustand von Teilen des deutschen Journalismus geäußert. “Was ich oft höre von Moderatoren, insbesondere im Hörfunk, lässt mir die Hutschnur hoch gehen”, sagte er der “Zeit”. Es würden mit “Selbstverständlichkeit” Urteile abgegeben, “von Leuten, die sich erkennbar mit der Sache nie vertieft beschäftigt haben”. Ideologie sei für einen Journalisten immer der faulste Weg. “Ideologie vergiftet den Journalismus”, […]

Zahl der deutschen Auslandsstudenten legt zu

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Die Zahl der deutschen Studenten an ausländischen Hochschulen steigt. Im Jahr 2019 waren es insgesamt 137.900 und damit 2,1 Prozent mehr als im Vorjahr, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit. Der Anstieg ist insbesondere auf die Zuwächse von 4,1 Prozent beziehungsweise 5,3 Prozent in den beiden beliebtesten Zielstaaten, Österreich und den Niederlanden, zurückzuführen. In Österreich studierten 2019 insgesamt 30.200 Deutsche, in den Niederlanden 22.400. Im Vereinigten Königreich, was mit […]

standard

Die künstliche Intelligenz macht den großen Roboterjournalismus möglich

Künstliche Intelligenz (KI) wird allmählich ein Teil unseres täglichen Lebens, von schnellen Empfehlungen in Suchmaschinen und Autofokus in Smartphones bis hin zu Roboterkellnern in Cafés und die Liste geht weiter. KI schafft viel Raum für Kreativität und Wachstum und wird die Welt auch in Zukunft auf vielfältige Weise verändern. Die Nachrichtenbranche hat sich durch den technologischen Fortschritt dramatisch verändert. Darüber hinaus hat der Aufstieg der künstlichen Intelligenz und des maschinellen Lernens die Auswirkungen der Technologie […]