zurückgehen

48 Beiträge

Prognose: EU-Bevölkerung sinkt bis 2070

Wiesbaden: Die EU-Bevölkerung wird bis 2070 in den aktuellen Grenzen bei einer angenommenen Nettozuwanderung von 1,2 Millionen Personen pro Jahr voraussichtlich um 4,2 Prozent auf 432,2 Millionen sinken. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Grundlage der Basisvariante der Bevölkerungsvorausberechnung des EU-Statistikamtes Eurostat am Montag mit. Ohne Nettozuwanderung würde die EU-Bevölkerung demnach sehr viel deutlicher zurückgehen: um gut 20 Prozent auf insgesamt 358,4 Millionen Menschen im Jahr 2070. Bei einer höheren jährlichen Zuwanderung (+33 Prozent […]

Unwetterlage bleibt über Wochenende hinaus angespannt

Offenbach: Die Unwetterlage im Süden und Osten Deutschlands bleibt auch über das Wochenende hinaus weiter angespannt. In der Nacht zum Montag gebe es in der Osthälfte rasch abklingende Gewitter, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Sonntagabend in Offenbach mit. Zuletzt sollen die Gewitter demnach in der Oberlausitz zurückgehen. Auch im Süden, vor allem vom Schwarzwald und der Schwäbischen Alb südwärts, über das Alpenvorland bis zum Bayerischen Wald, müsse zunächst noch mit weiteren, teils kräftigen Gewittern […]

Strack-Zimmermann für AfD-Verbotsverfahren

Berlin: Die FDP-Spitzenkandidatin für das Europäische Parlament, Marie-Agnes Strack-Zimmermann, spricht sich für ein AfD-Verbotsverfahren aus. “Das ist keine Alternative für Deutschland, das ist ein Albtraum für Deutschland”, sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagausgaben). “Wir müssen uns dringend mit einem Parteienverbot auseinandersetzen.” Sie sei lange gegen ein Verbotsverfahren gewesen, weil sich die AfD dann als Opfer stilisieren könnte, räumte Strack-Zimmermann ein. “Seit den jüngsten Enthüllungen allerdings sehe ich das anders.” Europa-Spitzenkandidat Maximilian Krah habe offensichtlich […]

Preiserwartungen im Großhandel gestiegen – Rückgang im Einzelhandel

München: Die Ifo-Preiserwartungen sind im Mai leicht auf 16,2 Punkte gestiegen, nach 15,2 im April. Vor allem in der Industrie und im Großhandel wollen etwas mehr Unternehmen als im Vormonat ihre Preise anheben, wie das Münchener Wirtschaftsinstitut am Freitag mitteilte. In den konsumnahen Branchen sind die Preiserwartungen hingegen gesunken. “Daher dürfte die Inflationsrate in den kommenden Monaten wieder zurückgehen und im August erstmals seit März 2021 unter die Zwei-Prozent-Marke sinken”, sagte Ifo-Konjunkturchef Timo Wollmershäuser. Bei […]

EU-Kommission hebt Konjunkturprognose leicht an

Brüssel: Die EU-Kommission hat ihre Konjunkturprognose für das laufende Jahr leicht angehoben. In der aktuellen Frühjahrsprognose werde davon ausgegangen, dass die EU-Wirtschaft 2024 um 1,0 Prozent und 2025 um 1,6 Prozent wachsen wird, teilte die Brüsseler Behörde am Mittwoch mit. Damit wurde im Vergleich zur Winterprognose die erwartete Wachstumsrate für das aktuelle Jahr um 0,1 Punkte erhöht und für 2025 um den gleichen Wert gesenkt. Im Euroraum geht die Kommission von 0,8 Prozent Wachstum 2024 […]

OECD erwartet stetiges Wachstum der Weltwirtschaft

Paris: Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) erwartet ein stetiges Wachstum der Weltwirtschaft. Das geht aus einem neuen Bericht der OECD hervor, der am Donnerstag veröffentlicht wurde. Demnach wird für dieses Jahr ein globales Wachstum von 3,1 Prozent prognostiziert, bevor es sich 2025 auf 3,2 Prozent leicht steigert. Bei ihrer Prognose im Februar hatte die OECD für 2024 noch ein Wachstum von 2,9 Prozent erwartet und 3,0 Prozent für das Folgejahr. Für Deutschland […]

Bundesbank erwartet schwankende Inflationsrate – 3 Prozent im Mai

Frankfurt/Main: Die Bundesbank erwartet in den nächsten Monaten, dass die Inflationsrate “stark schwanken” – und im Mai sogar wieder anziehen wird. Das steht im neuen Monatsbericht des Instituts, der am Donnerstag veröffentlicht wurde. Im April wird die Inflationsrate nach Ansicht der Bundesbank zunächst wohl nochmals zurückgehen. Dies liege auch an dem im Vergleich zum Vorjahr frühen Ostertermin. “Deshalb bleibt der üblicherweise kräftige Preisanstieg bei Reiseleistungen in diesem Jahr im April voraussichtlich aus”, heißt es im […]

Zahl der Firmenpleiten im März erneut auf Rekordniveau

Halle (Saale): Die Zahl der Insolvenzen von Personen- und Kapitalgesellschaften ist im März auf einen weiteren Höchstwert gestiegen. Insgesamt zählten die Forscher des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) 1.297 Pleiten von Personen- und Kapitalgesellschaften. Damit wird der jüngste Rekordwert, der im Februar gemessen wurde, nochmals um neun Prozent übertroffen. Der aktuelle Wert liegt zudem 35 Prozent höher als im März 2023 und 30 Prozent über dem März-Durchschnitt der Jahre 2016 bis 2019, also vor der […]

Institute erwarten 2024 nur noch minimales Wirtschaftswachstum

Berlin: Die führenden Wirtschaftsforschungsinstitute korrigieren ihre neue gemeinsame Konjunkturprognose deutlich nach unten. Für 2024 erwarten sie nur noch ein Wachstum des deutschen Bruttoinlandsprodukts von 0,1 Prozent, wie das “Handelsblatt” in seiner Dienstagsausgabe unter Berufung auf “Regierungskreise” berichtet. Für 2025 prognostizieren die Institute hingegen mit 1,4 Prozent ein stärkeres Wachstum. Bei ihrer vergangenen Konjunkturprognose im Herbst hatten die Institute noch mit Wachstumsraten von 1,3 Prozent (2024) und 1,5 Prozent (2025) gerechnet. Die sogenannte “Gemeinschaftsdiagnose” wird durch […]

BASF will Verstaatlichung der Stromnetze

Ludwigshafen: BASF-Chef Martin Brudermüller fordert eine Verstaatlichung der Stromnetze. “Wir müssen die Netze allen unentgeltlich zur Verfügung stellen”, sagt er der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung” (Samstagsausgabe). Netze seien wie Straßen, sie gehörten zu einer erfolgreichen Volkswirtschaft dazu. Der Staat könne sich die Investitionen im Rahmen einer öffentlich-privaten Partnerschaft teilen. “Ja, das wären große Summen, aber wir müssen diese Diskussion führen.” Steigende Netzgebühren und die Tatsache, dass der Bund die Flächen für Windparks mittlerweile für Milliardensummen versteigere, […]

Habeck erwartet deutlichen Rückbau des Gasnetzes in Deutschland

Berlin: Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) geht davon aus, dass das Erdgasnetz in Deutschland bis 2045 deutlich verkleinert und zurückgebaut wird. Das schreibt die “Bild-Zeitung” in ihrer Montagausgabe unter Berufung auf das 23-seitige Green Paper des Ministeriums mit dem Titel “Transformation Gas-/Wasserstoff-Verteilernetze”. Darin heißt es, “Ziel ist es, Klimaneutralität spätestens im Jahr 2045 zu erreichen. Gasverteilernetze für die bisherige Erdgasversorgung werden dann in der derzeitigen Form und Umfang nicht mehr benötigt werden.” Es sei “davon auszugehen, […]

NRW-Ministerin widerspricht Energiebericht des Rechnungshofes

Düsseldorf: In der Debatte um den jüngsten Sonderbericht zur Energiewende des Bundesrechnungshofes hat Nordrhein-Westfalens Wirtschafts- und Energieministerin Mona Neubaur (Grüne) die inhaltliche Kritik gekontert. “Ich setze mich rein mit der inhaltlichen Kritik auseinander und komme zu deutlich weniger dramatischen Schlussfolgerungen”, sagte Neubaur der “Rheinischen Post” (Donnerstagsausgabe). “Denn auf dem Weg zu einer klimaneutralen Stromversorgung kommt die Bundesrepublik – gerade vor dem Hintergrund der Versäumnisse in den vergangenen Jahren – sichtbar voran”, so die Grünen-Politikerin. Zugleich […]

Zahl genehmigter Wohnungen sinkt auf niedrigsten Stand seit 2012

Wiesbaden: Im Jahr 2023 ist in Deutschland der Bau von 260.100 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Donnerstag mitteilte, waren das 26,6 Prozent oder 94.100 Wohnungen weniger als im Jahr 2022. Niedriger war die Zahl der Baugenehmigungen zuletzt im Jahr 2012 (241.100 Wohnungen). In den Zahlen sind sowohl die Baugenehmigungen für Wohnungen in neuen Gebäuden als auch für neue Wohnungen in bestehenden Gebäuden enthalten. Zum Rückgang der Bauvorhaben im Jahr […]

Verfassungsklagen gegen Cannabis-Legalisierung erwartet

Berlin: Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) rechnet mit Verfassungsklagen gegen die geplante Legalisierung von Cannabis, die in der kommenden Woche im Bundestag behandelt wird. “Wir stellen Cannabis ohne die negativen Einflüsse des Schwarzmarkts zur Verfügung und das auch nur in sehr eingeschränktem Umfang. Wenn schon konsumiert wird, dann lieber aus einer Genossenschaft mit sauberem Cannabis als über den Dealer”, sagte Lauterbach der “Rheinischen Post” (Samstag). “Ich erwarte, dass der Schwarzmarkt mit der Cannabis-Reform stark zurückgehen wird. […]

Bauindustrie erwartet weiteren Rückgang im Wohnungsbau

Berlin: Die deutsche Bauindustrie erwartet keine Besserung im Wohnungsbau. Im Gegenteil: Die Umsätze werden dieses Jahr um weitere 12 Prozent fallen, die Zahl der neu gebauten Wohnungen auf nur noch gut 200.000 zurückgehen, sagte Peter Hübner, Präsident des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, der FAZ (Freitagausgabe). “Im Wohnungsbau sieht es dramatisch aus”, warnte der Verbandschef mit eindringlichen Worten. Das Ziel der Bundesregierung, 400.000 neue Wohnungen im Jahr zu bauen, würde damit noch weiter in die Ferne […]

Hochwasser hat Auswirkungen auf Landwirtschaft und Wildtiere

Hannover: Das derzeitige Hochwassergeschehen hat zum Teil erhebliche Auswirkungen auf die Land- und Forstwirtschaft. Das teilte das Agrarministerium in Niedersachsen mit. Landwirtschaftliche Flächen seien vor allem entlang der Weser und der Aller sowie der Ems betroffen, darüber hinaus lägen landesweit auch kleinräumigerer so genannte Überstauungen vor, die in der Summe eine erhebliche Betroffenheit der Landwirtschaft darstellten, so das Ministerium. Überstauung könne bei allen Kulturpflanzen zu Ertragsverlusten führen. Besonders problematisch sei das Hochwasser aber für Ackerbaubetriebe […]

IWH erwartet weiter hohe Insolvenzzahlen

Halle (Saale): Das Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) erwartet, dass die Insolvenzzahlen in Deutschland im kommenden Jahr hoch bleiben werden. “Die meisten Experten gehen davon aus, dass die wirtschaftliche Entwicklung auch nächstes Jahr eher mau ist, also wir eine Stagnation erleben”, sagte Steffen Müller, Leiter der IWH-Abteilung Strukturwandel und Produktivität sowie der dort angesiedelten Insolvenzforschung, dem Radiosender MDR Aktuell. “Und deswegen wäre es eine Überraschung, wenn die Insolvenzzahlen im Jahr 2024 zurückgehen würden.” In diesem […]

Spahn wirbt für Transport aller neuen Flüchtlinge in Drittstaaten

Berlin: Unionsfraktionsvize Jens Spahn wirbt für die Verbringung aller Flüchtlinge, “die irregulär die EU erreichen”, nach Ghana, Ruanda oder in osteuropäische Nicht-EU-Länder. “Wenn wir das vier, sechs, acht Wochen lang konsequent durchziehen, dann werden die Zahlen dramatisch zurückgehen”, sagte Spahn der “Neuen Osnabrücker Zeitung”. Viele würden sich erst gar nicht mehr auf den Weg machen, wenn klar sei, “dass dieser binnen 48 Stunden in einen sicheren Drittstaat außerhalb der EU führt”. Der Drittstaaten-Vorschlag ist Kern […]

Bundesbank schraubt Erwartungen zurück – Inflation bleibt Thema

Frankfurt/Main: Die Bundesbank schraubt ihre Erwartungen weiter zurück. Für 2024 erwartet sie nun ein Wirtschaftswachstum von 0,4 Prozent, vor einem halben Jahr lag die Prognose noch bei 1,2 Prozent. Für 2025 wurde die Erwartung von 1,3 auf 1,2 Prozent gesenkt, für 2026 wird nun eine Steigerung des Bruttoinlandsproduktes (BIP) von 1,3 Prozent erwartet – und im laufenden Jahr gibt es einen Rückgang von 0,1 Prozent, wie aus den am Freitag veröffentlichten Zahlen hervorgeht. Die deutsche […]

Spahn kritisiert SPD-Leitantrag zum Familiennachzug

Berlin: Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Jens Spahn (CDU), hat den Leitantrag der SPD-Spitze für den Parteitag zu einem erleichterten Familiennachzug für subsidiär Schutzbedürftige scharf kritisiert. Man habe schon zu viel Migration und müsse eher über Rückführungen nach Afghanistan und Syrien reden statt über weiteren Zuzug, sagte Spahn dem TV-Sender “Welt” am Donnerstag. “Ich frage mich, ob die SPD verstanden hat, was gerade los ist im Land. Wir haben Rekordmigration nach Deutschland, reguläre […]

US-Börsen uneinheitlich – Gold teurer

New York: Die US-Börsen haben sich am Donnerstag uneinheitlich gezeigt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 34.945 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,1 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 4.508 Punkten 0,1 Prozent schwächer, die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 14.114 Punkten 0,1 Prozent fester. Die Rally der vergangenen Tage nach einem deutlichen […]

Weil dämpft Erwartungen an Reduzierung der Zahl der Asylbewerber

Hannover: Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat vor zu hohen Erwartungen an eine schnelle Reduzierung der Zahl der Asylbewerber in Deutschland gewarnt. “Ich rate allen von konkreten Prognosen ab, wann die Zahl der zu uns fliehenden Menschen zurückgehen wird”, sagte Weil dem “Redaktionsnetzwerk Deutschland” (Freitagausgaben). “Das kann man nicht seriös vorhersagen.” Richtig sei “ohne Zweifel”, dass man besser werden müsse bei den Rückführungen. “Aber richtig ist auch, dass diese derzeit nur bei einem begrenzten Personenkreis […]

Scholz will für schnellere Abschiebungen sorgen

Berlin: Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) will die Zahl der Flüchtlinge senken und härter gegen abgelehnte Asylbewerber vorgehen. “Wir müssen endlich im großen Stil diejenigen abschieben, die kein Recht haben, in Deutschland zu bleiben”, sagte er dem “Spiegel”. “Wer keine Bleibeperspektive in Deutschland hat, weil er sich nicht auf Schutzgründe berufen kann, muss zurückgehen”, sagte Scholz. “Wir müssen mehr und schneller abschieben.” Scholz beschrieb in dem Interview eine restriktivere Linie im Umgang mit irregulärer Migration. Es […]

Zentralrats-Vize: Israelische Wirtschaft wird in Kriegszeit leiden

Berlin: Abraham Lehrer, Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, erwartet, dass der Einzug von rund 300.000 Menschen zum Militärdienst in Israel eine erhebliche Belastung für viele jungen Start-ups vor Ort darstellen wird. “Das sind häufig Betriebe mit zwei, drei Mitarbeitern, die für eine gute Idee Geld von Investoren aufgetrieben haben”, sagte der ehemalige Software-Unternehmer aus Köln dem “Handelsblatt” (Dienstagsausgabe). Wenn bei denen nur ein Mitarbeiter fehle, seien sie häufig nicht mehr arbeitsfähig. “Die Wirtschaft […]

Bundesregierung kappt Konjunkturprognose

Berlin: Die Bundesregierung hat ihre Wachstumsprognose für das laufende Jahr wie erwartet deutlich nach unten korrigiert. Laut der am Mittwoch vorgestellten Herbstprojektion schrumpft die deutsche Volkswirtschaft im laufenden Jahr um 0,4 Prozent. In der Frühjahrsprojektion war die Regierung noch von 0,4 Prozent Wachstum ausgegangen. Für die nächsten Jahre erwartet das Bundeswirtschaftsministerium eine Erholung mit einem Wachstum im Jahr 2024 um 1,3 Prozent und 2025 um 1,5 Prozent. Begünstigend für diesen wirtschaftlichen Aufschwung sei dabei der […]

IWF senkt Konjunkturprognose für Deutschland erneut

Marrakesch: Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat seine Konjunkturprognose für Deutschland erneut gesenkt. Die deutsche Wirtschaft werde 2023 voraussichtlich um 0,5 Prozent schrumpfen, heißt es in einer am Dienstag bei der IWF-Jahrestagung in Marrakesch veröffentlichten Analyse. Das sind noch einmal 0,2 Punkte weniger als bei der letzten Prognose im Juli. Für 2024 erwartet der IWF für Deutschland nur noch ein Wachstum von 0,9 Prozent (-0,4 Punkte). Das globale Wirtschaftswachstum wird dem Währungsfonds zufolge von 3,5 Prozent […]

Aufnahmeprogramm für verfolgte Afghanen verfehlt Ziele

Berlin: Das Aufnahmeprogramm des Bundes für bedrohte Menschen aus Afghanistan hat seine Ziele weit verfehlt. Das geht aus der Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Frage der Linken-Abgeordneten Clara Bünger hervor, über welche die “Neue Osnabrücker Zeitung” berichtet. Im Rahmen des Programms erhielten demnach seit Mai 2023 bisher lediglich 571 Personen eine Zusage für die Ausreise nach Deutschland – dabei hatte sich die Bundesregierung verpflichtet, bis zu tausend Afghanen pro Monat aufzunehmen, deren Leben seit der […]

Bevölkerung im Erwerbsalter wird im Osten stärker zurückgehen

Wiesbaden: Die Zahl der Menschen im Erwerbsalter wird in den nächsten Jahren und Jahrzehnten vor allem im Osten Deutschlands abnehmen – trotz Zuwanderung. In den nächsten 20 Jahren wird sie in Ostdeutschland um mindestens 560.000 (minus acht Prozent) bis 1,2 Millionen Menschen (-16 Prozent) zurückgehen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag mit. Bis zum Jahr 2070 ist hier mit einem Rückgang um mindestens 830.000 Menschen und maximal um 2,1 Millionen Personen in dieser Altersgruppe […]

Führende Forschungsinstitute senken Konjunkturprognosen deutlich

Halle (Saale): Mehrere führende Forschungsinstitute gehen von einem deutlich stärkeren Schrumpfen der deutschen Wirtschaft im laufenden Jahr aus. Die Projektgruppe Gemeinschaftsdiagnose prognostiziert für das Jahr 2023 einen Rückgang des Bruttoinlandsprodukts in Deutschland um 0,6 Prozent, wie die Forscher am Donnerstag mitteilten. Damit wird die Prognose vom Frühjahr 2023 kräftig um 0,9 Prozentpunkte nach unten revidiert. “Der wichtigste Grund dafür ist, dass sich die Industrie und der private Konsum langsamer erholen, als wir im Frühjahr erwartet […]

IMK: Firmengewinne treiben Inflation an

Düsseldorf: Deutsche Unternehmen haben seit Mitte 2021 sogenannte preistreibende Gewinne erzielt, die stärker ausfallen als im europäischen Vergleich. Das ist das Ergebnis einer Studie des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK), über die die “Zeit” berichtet. Die Forscher analysierten Daten des Statistischen Bundesamtes, anhand derer sich Aussagen für unterschiedliche Wirtschaftszweige treffen lassen. Besonders hohe Gewinnsteigerungen waren demzufolge beim Baugewerbe zu beobachten: Die Gewinne verdoppelten sich dort im Vergleich zu 2019, während die Löhne in der […]

1 2