Schmuck reinigen – so glänzen Gold und Silber wieder

Selbst wenn die Kette, das Armband, die Ringe oder die Ohrringe in einer Schmuckschatulle liegen, kann nicht verhindert werden, dass sie mit der Zeit anlaufen. Die edelsten und schönsten Schmuckstücke bekommen hässliche Beläge und wer sie zur Aufbereitung zum Juwelier gibt, muss tief in die Tasche greifen. Einfacher und vor allem kostengünstiger ist das Schmuck reinigen zu Hause. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, wie Gold- und Silberschmuck, Edelsteine und Perlen wieder ihren ursprünglichen Glanz bekommen.

Schmuck reinigen mit Ultraschall

Alle, die nicht nur ihren Schmuck reinigen wollen, sondern auch ihre Münzsammlung und ihre säubern möchten, können dies mit einem Reinigungskonzentrat und Bio-Ultraschall. Dieses moderne Reinigungsmittel kann, je nach Grad der Verschmutzung, entweder konzentriert oder verdünnt verwendet werden. In der Regel reicht aber ein Teelöffel auf 100 Milliliter aus. Der Ultraschallreiniger entfernt alle mineralischen Rückstände, Ablagerungen, Fette, Schmierstoffe, Wachse, Pigmente und sogar Flugrost und Öl. Dabei werden sowohl das Material als auch die Haut geschont. Der Vorteil des modernen Reinigers besteht darin, dass er selbst die kleinsten Zwischenräume erreicht und zudem den Oberflächen wieder zu ihrem Glanz verhilft. Der Ultraschallreiniger ist biologisch abbaubar und belastet daher die nicht.

Wie wird Goldschmuck wieder sauber?

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §6 der Datenschutzerklärung

Gold ist nach wie vor das beliebteste Edelmetall bei der Schmuckherstellung. Gold ist jedoch auch ein sehr empfindliches Material, was keinen allzu aggressiven Reiniger, grobe Tücher oder harte Bürsten mag. Das Edelmetall ist sehr weich und kann daher schnell Kratzer bekommen. Den aus Gold angefertigten Schmuck reinigen funktioniert sehr gut mit Backpulver oder mit Spülmittel. Dazu das Backpulver auf ein weiches Baumwolltuch geben und das Schmuckstück so lange reiben, bis es wieder glänzt. Eine andere Möglichkeit, Schmuck aus echtem Gold zu reinigen, ist es, Spülmittel in warmes Wasser geben und die Schmuckstücke für 15 Minuten hineinlegen. Anschließend mit einer weichen Zahnbürste reinigen und abtrocknen.

So bekommt Silber wieder seinen Glanz

Die Reinigung von Silberschmuck ist einfach und mit wenig Aufwand verbunden, einfach Backpulver mit etwas Wasser anrühren und den Schmuck für eine halbe Stunde in diese Mischung legen. Danach nur abspülen und das Silber glänzt wieder. Eine Alternative bietet eine mit Alufolie ausgelegte Schüssel, die mit heißem Wasser sowie einem Teelöffel Salz gefüllt wird, danach kommt der Silberschmuck in die Schüssel. Die Alufolie wird schwarz und das Silber wieder sauber, denn das Aluminium und das Salz wirken wie ein Magnet und ziehen Beläge und Verfärbungen aus dem Schmuck. Anschließend alle Teile nur noch mit klarem Wasser abspülen und trocken reiben. Hilfreich kann auch Zahnpasta sein, die auf ein weiches Tuch gegeben wird. Das Schmuckstück damit einreiben, unter klares Wasser halten und das Silber ist wieder sauber.

Fazit zu Schmuck reinigen

Edelsteine mögen lauwarmes Wasser und ein mildes Spülmittel für ihre Reinigung und für echte Perlen ist ein Bad in Babyseife das richtige Mittel. Werden die Perlen anschließend noch mit einem weichen Tuch poliert, dann sehen sie aus wie neu. Generell sollten alle Schmuckstücke lichtgeschützt und in einzelnen Fächern in der Schmuckschatulle aufbewahrt werden, um Beläge und Verschmutzungen zu vermeiden. Schmuck oder Münzen aus reinem Silber laufen übrigens nicht so schnell an, wenn sie in einer Plastiktüte aufbewahrt werden.

Bild: @ depositphotos.com / Cloud7Days

Schmuck reinigen – so glänzen Gold und Silber wieder

Tommy Weber