Fliegengitter für Fenster und Türen – ein effektiver Schutz

Fliegen sind harmlos, aber sie können sehr lästig werden. Ist der Sommer heiß und feucht, dann gibt es nicht nur zahlreiche Mücken, sondern auch viele Fliegen. Damit die Insekten erst gar nicht ins Haus kommen, gibt es Fliegengitter für Fenster und für die Balkon- oder Terrassentür. Diese Schutzmaßnahmen lassen sich in der Regel schnell und einfach anbringen, zugleich sind sie ein sicherer Schutz, da weder Fliegen noch Mücken die Chance haben, von draußen nach drinnen zu kommen.

Fliegengitter für Fenster in verschiedenen Ausführungen

Damit die fliegenden Plagegeister keine Möglichkeit mehr haben, ins Haus zu kommen, gibt es Fliegengitter für Fenster und Türen in ganz unterschiedlichen Ausführungen. Ein System, was wie ein Fensterrollo funktioniert, ist eine Option, ein Fliegengitter, das mit Klettband befestigt wird, eine andere. Bewährt haben sich noch sogenannte Spannrahmen, die ebenfalls dafür sorgen, dass Fliegen, Mücken, Wespen, Bremsen und andere Insekten nicht ins Haus kommen. Welches der Systeme infrage kommt, richtet sich in erster Linie nach der Form und der Größe der Fenster.

Fliegengitter im Spannrahmen

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §6 der Datenschutzerklärung

Fliegengitter in einem Spannrahmen schützen nicht nur zuverlässig vor Insekten aller Art, sie lassen sich auch einfach montieren und sind unkompliziert in der Handhabung. Diese Fliegengitter gibt es in einem leichten, aber trotzdem sehr stabilen Rahmen aus Aluminium, in den ein dicht gewebtes Netz gespannt wird. Das Gitter wird nur in den Fensterrahmen eingehängt, bohren oder schrauben ist hier nicht notwendig. Das Insektengitter ist für fast alle gängigen Fenstersysteme und Fenstergrößen geeignet und hat nur eine geringe Einbautiefe.

Immer wieder individuell – das Fliegenrollo

Eine weitere Möglichkeit, um Fliegen vom Haus fernzuhalten, bietet das Fliegenrollo. Diese Art Fliegengitter für Fenster lässt sich individuell einstellen und kann das ganze Jahr über am Fenster bleiben. Die Bausätze können einfach montiert werden, die Kassette, in der das Rollo im Winter verschwindet, ist extra dünn und das Ganze ist wetterbeständig. Wer möchte, kann sein Fliegenrollo noch als Schutz vor der Sonne nutzen. Die Rollos lassen sich beliebig nach unten oder nach oben ziehen und erleichtern so, das Fenster zu öffnen, um beispielsweise die Blumen auf der Fensterbank zu gießen. Fliegenrollos werden sowohl für die gängigen Fensterformen und Fenstergrößen als auch für Balkon- und Terrassentüren angeboten.

Fliegenschutz mit Klettband – preiswert und effektiv

Einfach anzubringen, preiswert und in vielen Größen erhältlich ist der Schutz vor Insekten, der mit der Hilfe eines Klettbands am Fensterrahmen angebracht wird. Dieser Insektenschutz lässt sich nach Bedarf kürzen und ist UV-beständig. Das Netz mit Klettband ist die ideale Lösung auch für kleine Fenster und wird in unterschiedlichen Farben angeboten. So dient es nicht nur als Insektengitter, sondern zugleich als Sichtschutz.

Fazit zu Fliegengitter für Fenster

Um sich vor Fliegen oder Stechmücken zu schützen, sind heute keine komplizierten und umfangreichen Montagearbeiten mehr notwendig. Wer sich schützen möchte, kann dies mit einem praktischen Rollo oder mit einem Netz, was mit Klettband am Fensterrahmen befestigt wird. Praktisch sind auch Insektengitter für Fenster und Türen in einem Spannrahmen. Das Anbringen mit Schrauben und Bohren ist hierbei nicht mehr notwendig, es reicht eine Schere, um bei Bedarf das Fliegengitter der jeweiligen Fenstergröße anzupassen.

Bild: @ depositphotos.com / MarcOliver_Artworks

Fliegengitter für Fenster und Türen – ein effektiver Schutz

Ulrike Dietz