Der richtige Wein zu jedem Essen

Die Frage, welcher Wein zu welchem Essen passt, macht viele Gastgeber unsicher, besonders diejenigen, die sich beim Wein nicht so gut auskennen. Zugleich haben alle, die sich auskennen, so manche starre Regel im Kopf, die heute vielfach nicht mehr gilt. Trotzdem ist es nicht ganz so einfach, den passenden Wein zum Essen zu finden, hier kann einiges schiefgehen. Auf der anderen Seite lohnt es sich, durchaus mal mutig zu sein, die Regeln zu brechen und die Gäste mit einem Geschmackserlebnis zu überraschen.

Der richtige Wein zur passenden Jahreszeit

Neben der Speisefolge spielt noch die Jahreszeit eine wichtige Rolle, ob der richtige Wein auf den Tisch kommt oder nicht. So passen schwere, tanninreiche Rotweine zur kalten Jahreszeit, im Sommer darf es hingegen ein leichter, fruchtiger Weißwein sein. Allerdings ist dies keine starre Regel, denn beim sommerlichen Grillen kann ein sogar ein Rotwein der richtige Wein sein. Ein frischer Riesling kann auf der anderen Seite sehr gut zu Rosenkohl, einem klassischen Wintergemüse schmecken. Wer zum Weihnachtsessen eine Gans oder einen Karpfen serviert, sollte ebenfalls zu einem leichten Weißwein greifen, denn dieser Wein passt zum Geflügel und zum Fisch.

Stilvoll soll es sein

Eine bis heute gültige Grundregel besagt, dass der Wein und die Speisen, was den Stil angeht, immer zueinander passen sollten. So passen die delikaten Aromen einer bestimmten Speise eher zu einem leichten, feinen Wein. Wird ein Essen mit kräftigen Aromen serviert, beispielsweise dunkles, geschmortes Fleisch, dann darf es ein schwerer alkoholreicher Rotwein sein. Wird zum Dessert vielleicht eine Zitronencreme gereicht, dann passt dazu ein säurebetonter Wein. Ein Sauvignon Blanc oder ein Riesling wären hier die richtige Wahl. Falls das Dessert süß ist, sollte sich der Wein anpassen. Es sind die reifen, runden Weine, die hier infrage kommen, beispielsweise ein in Eichenfässern gereifter Chardonnay.

Reizvolle Kontraste

Nicht in jedem Fall muss sich gleich zu gleich gesellen, es gibt auch reizvolle Kontraste beim passenden Wein zum Essen. Ein Riesling passt nicht so gut zu einem süßen Nachtisch, denn in dieser Kombination bekommt der Wein einen säuerlichen Geschmack, der so gar nicht zu ihm passt. Tannin und Salz vertragen sich ebenfalls nicht besonders gut. Aus diesem Grund ist es keine gute Idee, zu einem kräftigen Käse wie einem Roquefort einen schweren Wein aus Bordeaux zu wählen. Wer den Versuch trotzdem wagt, wird überrascht sein, denn der Wein kann das Aroma des Käses noch unterstreichen und das Ganze wird zu einem echten Geschmackserlebnis. Der richtige Wein zu salzigen Speisen kann durchaus ein Süßwein wie beispielsweise ein Sauternes sein, der sogar zu vielen Käsesorten sehr gut schmeckt.

Fazit zu der richtige Wein

Wer nichts falsch machen möchte, sollte sich an die bekannten Regeln halten. So werden zu Meeresfrüchten, Geflügel, gegrilltem Fisch sowie chinesischen und thailändischen Gerichten Weißweine gereicht. Ein Pinot, ein Riesling, ein Sauvignon oder ein Chardonnay sind hier die richtige Wahl. Zu Schweinefleisch sind ein Rioja oder ein Pinot Noir ideal und zum kräftig gebratenen Steak macht ein Merlot eine sehr gute Figur. Ein Spätburgunder ist die richtige Wahl zum Rinderbraten, während zur Ente und zu Wild ein Shiraz oder ein Zinfandel passt.

: @ depositphotos.com / AndrewLozovyi

Der richtige Wein zu jedem Essen

* Affiliate Links (=Werbung) / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 24.06.2021 / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com Inc. oder seiner verbundenen Unternehmen