standard

Am Freitag sah jeder Fünfte in Brandenburg “Krauses Hoffnung”

Berlin (ots) – Bernd Böhlichs Fernsehfilm “Krauses Hoffnung” mit Horst Krause war am vergangenen Freitagabend (1. Februar, 20.15 Uhr im Ersten) in Brandenburg Fernsehliebling. 220.000 Zuschauer*innen zwischen Prignitz und Lausitz sahen den Film, was einem Marktanteil von 19,6 Prozent entspricht. Auch in Berlin war das Interesse überdurchschnittlich: 190.000 Zuschauer*innen, 16,0 Prozent Marktanteil. Bundesweit interessierten sich 4,64 Mio. Zuschauer*innen (Marktanteil 14,9 Prozent) für die Produktion von ARD Degeto und rbb.

Im sechsten Film über den pensionierten Brandenburger Polizeihauptmeister Krause (Horst Krause) steht Krause vor einer schweren Entscheidung: Seine Schwester Elsa (Carmen-Maja Antoni) ist vergesslich geworden und schafft die Arbeit im Gasthof nicht mehr. Muss nun der traditionsreiche Familienbetrieb in Schönhorst schließen? – In der Mediathek Das Erste ist “Krauses Hoffnung” verfügbar. Das rbb Fernsehen strahlt den Film am Karfreitag aus (19. April, 20.15 Uhr).

Die Krause-Saga geht weiter

Auch eine Fortsetzung ist in Sicht: Im Frühsommer dreht der rbb mit dem eingespielten Team eine siebte Krause-Geschichte. Wieder schrieb Bernd Böhlich das Drehbuch, wieder führt er Regie.

Quellenangaben

Textquelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/51580/4183583
Newsroom: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)
Pressekontakt: rbb Presse & Information
Claudia Korte
Tel. (030) 97993 -12106.
Presseportal

Presseportal

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe. Internetseite: www.presseportal.de
Presseportal