0 2 min
nachrichten-heute.net

Vor fast einem Jahr sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel den Satz: „Wir schaffen das“, und die Commerzbank nahm das zum Anlass, eine Art Bilanz zu ziehen. Die Bank hat sich mit den wirtschaftlichen Aspekten der Flüchtlingskrise befasst und kam zu einem ernüchternden Urteil: Weder die Wirtschaft noch der Arbeitsmarkt profitieren von den Flüchtlingen und Migranten und vieles wurde damals überschätzt.

Wie viele sind gekommen und wie viele werden bleiben?

Seit Januar des vergangenen Jahres sind laut offizieller Zahlen 1,33 Millionen Asylsuchende nach Deutschland gekommen und im gleichen Zeitraum wurden 960.000 Asylanträge gestellt. Rund 60 % der Antragsteller dürfen in Deutschland bleiben, knapp 50 % sind von offizieller Seite anerkannt. Jeder der anerkannten Flüchtlinge hat damit das Recht, seine sogenannte Kernfamilie, also Ehepartner und noch minderjährige Kinder nach Deutschland zu holen. Da man von durchschnittlich einem Familienmitglied ausgeht, wird sich die Zahl der Zuwanderer noch einmal um 665.000 Menschen erhöhen.

Wie stark belasten die Zuwanderer die Staatskassen?

Bisher musste der Staat rund 6,5 Milliarden Euro für die Migranten und Flüchtlinge ausgeben und das belastete nach Ansicht der Commerzbank die öffentlichen Haushalte stark. So liegen die Ausgaben für einen erwachsenen Asylanten bei knapp 1000 Euro pro Monat, wenn er das Erstaufnahmelager verlassen hat. In dieser Summe sind unter anderem auch die Krankenversicherung und die Unterbringung enthalten. Auf der anderen Seite ist der Effekt für die Konjunktur sehr niedrig und von einem neuen Wirtschaftswunder kann keine Rede sein.

Die Auswirkungen für die Arbeitslosenzahlen

Die Bundesregierung versprach sich von der großen Zahl der Flüchtlinge eine neue Belebung des Arbeitsmarkts, aber dieser Wunsch ging bislang nicht…

Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Flüchtlingskrise
5 (100%) 1

WEITERE ARTIKEL

Warum viele bayrische Straßen neue Namen bekommen
In Bayern gibt es noch viele Straßen, die einen Namen
Bikinibrücke und Schlüsselbeinloch – die gefährlichen Schönheitstrends
Mit den richtigen Proportionen und Kurven wurde Marilyn Monroe zu
Neuseeland – Pizzadrohnen liefern Pizza nach Hause
Der Drohnenhersteller Flirtey und die Fast-Food-Kette Domino´s haben eine Kooperation
SPORT / GESUNDHEIT
Von Ulrike Dietz Veröffentlicht am 27. August 2016
0 2 min
nachrichten-heute.net

Seit 2001 ist die Syphilis in Deutschland meldepflichtig, jeder Fall der Geschlechtskrankheit muss dem zuständigen Gesundheitsamt gemeldet werden. Mit der Meldepflicht startete eine große Aufklärungskampagne, die aber offenbar nicht jeden erreicht hat, denn die Zahl derjenigen, die sich mit Syphilis infizieren, steigt stetig an. Besonders Berlin ist betroffen, denn dort werden immer mehr Männer registriert, die sich angesteckt haben.

Die Spitzenreiter

Das Robert-Koch-Institut hat jetzt die aktuellen Zahlen zur Syphilis in Deutschland veröffentlicht. Demnach sind im vorigen Jahr 6834 Fälle offiziell gemeldet worden, 19 % mehr als 2014 und es ist der höchste Stand seit 2001. Nach Angaben des RKI kamen 8,5 Fälle von Syphilis auf 100.000 Einwohner und Berlin steht mit 39 registrieren Fällen einsam an der Spitze. Auf dem zweiten Platz ist mit 36 Fällen Köln zu finden, dann folgen und Frankfurt am Main mit jeweils 30 Fällen sowie Düsseldorf mit 27, Leipzig mit 24, Hamburg mit 21 und Stuttgart mit 20 gemeldeten Infektionen.

Überwiegend Männer

Es sind überwiegend homosexuelle Männer, die sich mit der Syphilis infizieren, ihr Anteil lag 2015 bei 85 %. 15 % der gemeldeten Fälle entfiel auf heterosexuelle Männer, aber die Zahl derer, die sich bei einer Prostituierten angesteckt haben, stieg um 25 % an. Die meisten Infizierten haben sich in Deutschland angesteckt und bei rund einem Drittel wurde die Krankheit in einem frühen Stadium erkannt, oftmals aber auch sehr viel später.

Wie gefährlich ist Syphilis?

Die Geschlechtskrankheit,…

Berlin ist die neue Hauptstadt der Syphilis
5 (100%) 1

WEITERE ARTIKEL

Foodwatch-Studie offenbart hohen Zuckergehalt in Getränken
Nach den Ergebnissen einer Studie der Verbraucherorganisation Foodwatch, bei welcher
Abnehmen dank Akupunktur
Akupunktur kann nicht nur bei Schmerzen Linderung verschaffen. Auch beim
Welche Ursachen haben Unterleibsschmerzen?
Unterleibsschmerzen können verschiedenartige Ursachen haben. Dies ist abhängig davon, ob
Zu wenig Bewegung – die Deutschen leben ungesund
Wenn es nach einer aktuellen Umfrage geht, dann fühlen sich
So gefährlich sind Krankenhauskeime
In Deutschland sterben geschätzt rund 40.000 Menschen jedes Jahr an
Schluckauf kann viele Gründe haben
Für Schluckauf können verschiedene Gründe in Frage kommen. Charakteristisch für
POLITIK / WIRTSCHAFT
0 2 min
nachrichten-heute.net

Vor fast einem Jahr sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel den Satz: „Wir schaffen das“, und die Commerzbank nahm das zum Anlass, eine Art Bilanz zu ziehen. Die Bank hat sich mit den wirtschaftlichen Aspekten der Flüchtlingskrise befasst und kam zu einem ernüchternden Urteil: Weder die Wirtschaft noch der Arbeitsmarkt profitieren von den Flüchtlingen und Migranten und vieles wurde damals überschätzt.

Wie viele sind gekommen und wie viele werden bleiben?

Seit Januar des vergangenen Jahres sind laut offizieller Zahlen 1,33 Millionen Asylsuchende nach Deutschland gekommen und im gleichen Zeitraum wurden 960.000 Asylanträge gestellt. Rund 60 % der Antragsteller dürfen in Deutschland bleiben, knapp 50 % sind von offizieller Seite anerkannt. Jeder der anerkannten Flüchtlinge hat damit das Recht, seine sogenannte Kernfamilie, also Ehepartner und noch minderjährige Kinder nach Deutschland zu holen. Da man von durchschnittlich einem Familienmitglied ausgeht, wird sich die Zahl der Zuwanderer noch einmal um 665.000 Menschen erhöhen.

Wie stark belasten die Zuwanderer die Staatskassen?

Bisher musste der Staat rund 6,5 Milliarden Euro für die Migranten und Flüchtlinge ausgeben und das belastete nach Ansicht der Commerzbank die öffentlichen Haushalte stark. So liegen die Ausgaben für einen erwachsenen Asylanten bei knapp 1000 Euro pro Monat, wenn er das Erstaufnahmelager verlassen hat. In dieser Summe sind unter anderem auch die Krankenversicherung und die Unterbringung enthalten. Auf der anderen Seite ist der Effekt für die Konjunktur sehr niedrig und von einem neuen Wirtschaftswunder kann keine Rede sein.

Die Auswirkungen für die Arbeitslosenzahlen

Die Bundesregierung versprach sich von der großen Zahl der Flüchtlinge eine neue Belebung des Arbeitsmarkts, aber dieser Wunsch ging bislang nicht…

Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Flüchtlingskrise
5 (100%) 1

WEITERE ARTIKEL

Von der Politik in die Wirtschaft – wenn Politiker die Seiten wechseln
Matthias Wissmann, Ronald Pofalla, Dirk Niebel, Gerhard Schröder – die
Das Zivilschutzkonzept – ein teures Vergnügen
Falls die Apokalypse vor der Tür stehen sollte, müssen die
Neues Zivilschutzkonzept sorgt für Unruhe in der Bevölkerung
Das neue Zivilschutzkonzept der Bundesregierung sorgt für Unruhe in den
  • Loading stock data...

INTERESSANTE

ARTIKEL

Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Flüchtlingskrise
Vor fast einem Jahr sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel den Satz: „Wir schaffen das“, und die
nachrichten-heute.net
Warum viele bayrische Straßen neue Namen bekommen
In Bayern gibt es noch viele Straßen, die einen Namen aus längst vergangenen Zeiten tragen.
nachrichten-heute.net
PROMI / VIP
Ulrike Dietz Aug 25 2 min
0 2 min
nachrichten-heute.net

Der 8. November 2016 könnte ein historischer Tag für die Vereinigten Staaten von Amerika werden, und zwar dann, wenn mit Hillary Clinton erstmals eine Frau als Präsident in das Weiße Haus einzieht. Damit der früheren First Lady dieses Vorhaben auch gelingt, machen viele Stars aus Hollywood mobil und rufen ihre Kollegen zu Spenden auf. Besonders aktiv sind dabei Jessica Biel und Justin Timberlake, die eine Spendengala für Hillary Clinton ins Leben gerufen haben.

Ein großes Staraufgebot

Das Ehepaar Timberlake/Biel hat weder Kosten noch Mühe gescheut, um die Creme de la Creme Hollywoods für ihre Spendengala für Hillary Clinton zu gewinnen, und die Mühe wurde belohnt. Am 23. August trafen sich nur die hochkarätigen Stars auf dem Anwesen der Eheleute in Los Angeles, um der Kandidatin der Demokratischen Partei in jeder Hinsicht unter die Arme zu greifen. Alleine die Tickets für die Gala waren sehr teuer, denn wer dabei sein wollte, der musste umgerechnet 30.000 Euro bezahlen.

Wer kam und wer blieb zuhause?

100 Gäste sind dem Aufruf von Jessica Biel und Ehemann Justin Timberlake gefolgt und zu diesen Gästen gehörten unter anderem Jennifer Aniston, Oscar-Preisträger Jamie Foxx und „Spiderman“ Toby Maguire. Jesscia und Ehemann Justin sind kurzfristig eingesprungen, als es darum ging, Spenden für Hillary Clinton zu sammeln, denn eigentlich sollte diese Aufgabe Superstar Leonardo di Caprio übernehmen. Der diesjährige Oscar-Gewinner hatte aber einen zu vollen Terminkalender und musste deshalb absagen. Es gibt aber auch böse Zungen, die behaupten, Clinton wäre es nicht so angenehm gewesen, wenn di Caprio Geld für sie gesammelt hätte, denn sie soll sich vor einem allzu großen Rummel um den aktiven Umweltschützer und dem Skandal um mögliche Geldwäsche im Rahmen seiner Stiftung gefürchtet…

Stars sammeln Spenden für Hillary Clinton
5 (100%) 1

WEITERE ARTIKEL IN DIESER KATEGORIE

Startseite
4.94 (98.75%) 16

Suchbegriffe:

griechenland