Vienna House übernimmt Stadthotels von Arcona

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Vienna House übernimmt Stadthotels von Arcona

5 min

Frankfurt am Main (ots) – Österreicher kratzten an den Top Ten in Deutschland

www.nachrichten-heute.net:

Es gibt eine neue Übernahme in der Hotellerie: Die 1995 gegründete Kette Arcona Hotels & Resorts (Rostock) verkauft 17 ihrer 23 Hotels sowie zwei Entwicklungsprojekte an die österreichische Gruppe Vienna House (Wien). Während sich dadurch die Österreicher in Deutschland etwa verdoppelt, bleibt von Arcona nur noch ein Rumpfunternehmen mit sechs Häusern übrig.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 17.09.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

“Arcona konzentriert sich künftig auf Ferienhotels”, sagte Geschäftsführer Alexander Winter, dem das Unternehmen zusammen mit Treugast-Gründer Prof. Stephan Gerhard gehört, im Gespräch mit der AHGZ Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung (dfv Mediengruppe). “Wir sehen darin großes Wachstumspotenzial.” So soll die Marke Barefoot Hotels gemeinsam mit Filmstar Til Schweiger stark ausgebaut werden. Noch in diesem Jahr ist geplant, erste gemeinsame Projekte zu verkünden. Zielgröße sind 20 Hotels bis 2022.

Der Vorstandvorsitzende von Vienna House, Rupert Simoner, erklärte auf Frage der AHGZ: “Deutschland hat sich in der Hospitality super gemausert. Die Stadthotels von Arcona passen perfekt in das Portfolio von Vienna House.” Alle Mitarbeiter der verkauften Arcona-Stadthotels werden von Vienna House übernommen. Die Hotels werden unter der Dachmarke Vienna House in Pacht geführt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Vienna House kratzt künftig mit bundesweit 31 Hotels und fünf Projekten an den Top Ten der größten Hotelgesellschaften in Deutschland.

Arcona gibt acht Häuser der Marke Arcona living (u. a. in München, Osnabrück und Schaffhausen in der Schweiz) ab, sowie vier Arcona Hotels und alle fünf Franchisebetriebe unter der Marke Steigenberger. Hinzu kommen zwei Entwicklungsprojekte in Mannheim und Greifswald sowie 11 von 12 Restaurants der Marke Weinwirtschaft. Im Bestand von Arcona bleiben nur einige feine Häuser, wie das erst im vergangenen Jahr sanierte Hotel Elephant in Weimar, das Wyn Strandhotel (ehemals Haus Westerland) auf Sylt, das Romantikhotel auf der Wartburg, das Gartenhotel Erika in Kitzbühel, das Hotel Hanseatic und Villen sowie das First Sellin auf Rügen.

Arcona wurde 1995 als “Arkona Hotel GmbH” gegründet und 2001 in eine AG umgewandelt. Später erwarben Alexander Winter und Prof. Gerhard das Unternehmen. Die größte österreichische Hotelgruppe Vienna House betreibt und entwickelt derzeit (ohne den aktuellen Kauf) mehr als 40 Hotels in Europa mit dem Schwerpunkt auf Stadthotels unter den Marken Vienna House, Vienna House Easy und Vienna House R.evo. 2017 wurde die Gruppe an den thailändischen Immobilienentwickler und Investor U City PCL verkauft.

(Dazu lesen Sie ausführliche Interviews mit Rupert Simoner und Alexander Winter in der AHGZ Nr. 18 vom 3. Mai)

Ein Foto zum Download findet sich hier: https://www.dfv.de/media/m edia/1/Alexander-Winter-und-Rupert-Simoner-5798.jpeg

Bildunterschrift und -quelle:

l.: Alexander Winter, geschäftsführender Gesellschafter Arcona, r.: Rupert Simoner, CEO Vienna House / © Vienna House

_________________________________________

Die AHGZ – Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung ist die einzige Wochenzeitung für die Hotellerie und Gastronomie im deutschsprachigen Raum. Neben der Print-Ausgabe stehen den Lesern der tägliche Newsletter AHGZ am Morgen, das IVW-geprüfte und reichweitenstarke Online-Portal AHGZ.de sowie das wöchentliche E-Paper als Informationsquellen zur Verfügung. Zahlreiche Sonderveröffentlichungen und hochrangige Branchenevents schärfen das Profil der AHGZ in der Zielgruppe. Ebenfalls zur Medienfamilie gehören der Stellenmarkt AHGZ Jobsterne und der Immobilienmarkt AHGZ Immo mit den zugehörigen Online-Portalen Jobsterne.de und AHGZimmo.de. Die AHGZ erscheint im Stuttgarter dfv Matthaes Verlag, einer Tochtergesellschaft der dfv Mediengruppe.

Die dfv Mediengruppe mit Sitz in Frankfurt am Main gehört zu den größten konzernunabhängigen Fachmedienunternehmen in Deutschland und Europa. Mit ihren Töchtern und Beteiligungen publiziert sie über 100 Fachzeitschriften, die ihre Leser im Beruf und ihrem Geschäft erfolgreicher machen. Viele der Titel sind Marktführer in wichtigen Wirtschaftsbereichen. Das Portfolio wird von über 100 digitalen Angeboten sowie 400 aktuellen Fachbuchtiteln ergänzt. Über 150 kommerzielle Veranstaltungen, wie Kongresse und Messen, bieten neben Informationen auch die Gelegenheit zu intensivem Netzwerken. Die dfv Mediengruppe beschäftigt mehr als 950 Mitarbeiter im In- und Ausland und erzielte 2018 einen Umsatz von 143,8 Millionen Euro.

Quellenangaben

Textquelle:AHGZ, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/60094/4258511
Newsroom:AHGZ
Pressekontakt:dfv Mediengruppe
Unternehmenskommunikation

Telefon +49 69 7595-2051
Telefax +49 69 7595-2055
presse@dfv.de
http://www.dfv.de

Presseportal.de

Presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe. Internetseite: www.presseportal.de
Presseportal.de
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung.)