28,3 Prozent Marktanteil für Mediengruppe RTL Deutschland im April …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

28,3 Prozent Marktanteil für Mediengruppe RTL Deutschland im April …

14 min

Köln (ots) – Mit einem Monatsmarktanteil von 28,3 Prozent in der Kernzielgruppe der 14- bis 59-Jährigen gelang der Mediengruppe RTL Deutschland ein erfolgreicher Start in das zweite Quartal 2019. Die Free-TV-Sender RTL, VOX, n-tv, NITRO, RTLplus, SUPER RTL und RTL II sowie die Pay-TV-Sender RTL Crime, RTL Passion und RTL Living behaupteten weiterhin klar die Führungsposition unter den privaten Fernsehanbietern. RTL kam bei den 14- bis 59-Jährigen im April auf einen Monatsmarktanteil von 10,4 Prozent und lag damit vor Sat.1 (8,0 %), der ARD (7,8 %), dem ZDF (7,7 %), ProSieben (7,0 %), VOX (6,6 %), Kabel 1 (5,2 %) und RTL II (4,6 %). NITRO erzielte 2,4 Prozent Monatsmarktanteil, SUPER RTL 1,7 Prozent, RTLplus kam auf 1,5 Prozent und n-tv auf 1,0 Prozent (jeweils 14-59). Bei den Zuschauern ab drei Jahren kam RTL auf einen Monatsmarktanteil von 8,4 Prozent und lag damit hinter dem ZDF (12,8 %) und der ARD (11,2 %). Auf den weiteren Plätzen folgten Sat.1 (6,2 %), VOX (4,9 %), ProSieben (4,3 %), Kabel 1 (3,8 %) und RTL II (3,2 %). NITRO kam auf 1,9 Prozent Monatsmarktanteil, SUPER RTL auf 1,7 Prozent, RTLplus auf 1,5 Prozent und n-tv auf 1,0 Prozent (jeweils 3+).

www.nachrichten-heute.net:

Zitat des Monats:

“Wir wollen der deutsche Champion sein, der Fernsehen und Streaming verbindet. Bei uns steht TV für Total Video. Bernd Reichart, Geschäftsführer der Mediengruppe RTL Deutschland Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18. April 2019 Weitere Themen im April: – Die Bertelsmann Content Alliance setzt verstärkt auf Audio-Angebote und gründet dafür eine erste gemeinsame Unternehmung: eine Produktionsfirma für Audio-Inhalte. Vom 1. Mai an entwickelt und produziert die Audio Alliance zentral alle Podcasts und Audio-on-Demand-Angebote der sechs Bertelsmann Content Alliance-Partner Mediengruppe RTL Deutschland, RTL Radio Deutschland, UFA, Verlagsgruppe Random House, Gruner + Jahr und BMG. Die exklusive Vermarktung der entstehenden Formate in der Audio Alliance übernimmt die Ad Alliance, das Vermarktungsbündnis der Mediengruppe RTL und Gruner + Jahr. – Im April verkündete die Mediengruppe RTL Deutschland, dass ihr jüngster Free-TV-Sender ab sofort NOW! heißt. Der Sender startete im März vergangenen Jahres unter dem Namen NOW US, war zunächst auf die Ausstrahlung von US-Serien fokussiert und ist exklusiv bei TVNOW im Livestream sowie on-Demand verfügbar. Die Namensänderung folgt dem Ausbau des Angebotes mit internationalen Serien. – Seit dem 24. April hat der Nachrichtensender n-tv ein eigenes Programmfenster für Österreich. n-tv Austria präsentiert ab sofort immer mittwochs um 22 Uhr für österreichische Zuschauer die Polit-Talkshow #brennpunkt – Der Krone Talk. Die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland im Überblick:

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 17.10.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die meistgesehene RTL-Sendung im April war die Live-Übertragung des Rückspiels im Viertelfinale der UEFA Europa League am 18.4.. Den 2:0 Erfolg von Eintracht Frankfurt gegen Benfica Lissabon sahen durchschnittlich 5,50 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre. Der Marktanteil lag bei hervorragenden 19,8 Prozent beim Gesamtpublikum (MA 14 bis 59 Jahre: 19,9 %). Auch das Hinspiel am 11.4., das mit der 2:4 Niederlage von Eintracht Frankfurt bei Benfica Lissabon endete, lief mit durchschnittlich 4,33 Millionen Zuschauern sehr erfolgreich. Der Marktanteil lag hier bei sehr guten 15,9 Prozent beim Gesamtpublikum und 16 % bei den 14 bis 59-Jährigen. Das Formel 1 Rennen aus Aserbaidschan guckten 4,33 Millionen Zuschauer (MA: 25,6%). Der Marktanteil bei den 14- bis 59-Jährigen lag bei hervorragenden 21,4 Prozent. “Wer wird Millionär?” bleibt ein Einschaltquoten-Hit. Am 8. April sahen 4,65 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (15,1% MA) die beliebte Quizshow. (MA 14-59: 13,1%) Die Tanzshowreihe “Lets’s Dance” lief im April hervorragend mit bis zu 19,0 Prozent Marktanteil bei den 14-59-Jährigen (2,47 Millionen) und 4,32 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (MA 17,5%) am 12.4.. Das Finale von “Deutschland sucht den Superstar” am 27.4, sahen 3,48 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (MA 11,9%) Der Marktanteil bei den 14-59-jährigen lag bei sehr guten 16,8 Prozent. Damit endete die erfolgreichste DSDS Staffel seit 2016 (im Durchschnitt: 3,78 Mio) Am 30.4. startete die neue RTL-Serie “Nachtschwestern” mit 10,2 Prozent Marktanteil bei den 14-59-Jährigen (Zuschauer 3+: 1,9 Mio.). Die “Gute Zeiten, schlechte” Zeiten-Folge in Spielfilmlänge erreichte am selben Abend fantastische 17,8 Prozent der 14-59-Jährigen und insgesamt 2,76 Millionen Zuschauer. Sehr gute Werte auch für “RTL Aktuell”: 3,63 Millionen Zuschauer (MA 3+: 14,6 %) und 14,7 Prozent der 14- bis 59-Jährigen (1,85 Mio.) informierten sich am 14. April bei den Hauptnachrichten über das Wichtigste aus Deutschland und der Welt.

VOX punktete im April unter anderem mit neuen Folgen “Hot oder Schrott – Die Allestester” in der Primetime: Die Test-Doku erreichte starke Marktanteile von bis zu 8,7 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen. Auch “Magnum P.I.”, das modernisierte Remake des gleichnamigen TV-Klassikers, feierte einen gelungenen Start und holte zum Auftakt 8,1 Prozent Marktanteil (14 bis 59 Jahre). Das Magazin “Prominent!” mit Neuigkeiten aus der Welt der Stars und Sternchen erzielte am Sonntagabend sehr gute Marktanteile von bis zu 9,3 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern. In der Access-Primetime waren besonders “Der Hundeprofi” mit bis zu 11,0 Prozent und “Ab ins Beet! Die Garten-Soap” mit bis zu 10,1 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 59-Jährigen gefragt. Am Nachmittag ließen sich bis zu 10,5 Prozent der 14- bis 59-Jährigen “Shopping Queen” nicht entgehen, auch “4 Hochzeiten und eine Traumreise” war mit bis zu 9,8 Prozent Marktanteil in dieser Zielgruppe erneut sehr beliebt.

n-tv erzielt im April sowohl beim Gesamtpublikum als auch bei den 14- bis 59-Jährigen einen Marktanteil von 1,0 Prozent. Auf großes Zuschauerinteresse stieß dabei einmal mehr die Nachrichten- und Wirtschaftsberichterstattung von n-tv am Vormittag. Hier lag der Nachrichtensender von Montag bis Freitag mit einem starken Marktanteil von 2,1 Prozent erneut deutlich vor der Info-Konkurrenz (Phoenix: 1,3%, Welt: 1,3%).

n-tv überzeugte im April mit umfassender Berichterstattung in zahlreichen Breaking News und Live-Strecken zu den Bombenanschlägen in Sri Lanka, der Notre-Dame-Katastrophe von Paris, dem Busunglück auf Madeira und der Festnahme von Julian Assange in London. Insgesamt erreichten die Breaking News einen Marktanteil von im Schnitt bis zu 4,4 Prozent (MA 14-59: 5,3%). Auch die aktuellen News Spezials erreichten insgesamt sehr gute Marktanteile von im Schnitt bis zu 2,8 Prozent. Sehr gefragt war auch hier die Berichterstattung aus Paris, Madeira oder London sowie zum Streitthema Impfen und dem Brexit-Chaos. Die n-tv Nachrichten erreichten im April Marktanteile von im Schnitt bis zu 5,9 Prozent. Die Telebörse erzielte Marktanteile von im Schnitt bis zu 5,0 Prozent. NITRO verbuchte im April in der Kernzielgruppe der 14- bis 59-jährigen Männer einen Monatsmarkanteil von 2,7 Prozent. Bei den 14- bis 59-Jährigen lag der Monatsmarktanteil bei 2,4 Prozent. Mit 1,9 Prozent bei den Zuschauern ab drei Jahren erzielte NITRO auch beim Gesamtpublikum einen starken Monatsmarktanteil. In allen drei Zielgruppen landeten die Agenten-Filme “James Bond 007 – Moonraker – Streng geheim”, “James Bond 007 – Der Mann mit dem goldenen Colt” und “James Bond 007 – Der Spion, der mich liebte” unter den meistgesehenen Sendungen im Monat April. Die stärksten Tagesmarktanteile erreichte der Männersender am 17. April mit 4,6 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Männern, 3,7 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern und 2,7 Prozent beim Gesamtpublikum. Zu diesen Erfolgen beigetragen hat u. a. der Ridley Scott-Film “Robin Hood” mit einem starken Marktanteil von 6,1 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Männern und 5,1 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen. Im Schnitt verfolgten 1,0 Million Zuschauer ab drei Jahren (3,7 Prozent) den Abenteuerfilm mit Russell Crowe in der Rolle des Königs der Diebe. Bereits am frühen Abend überzeugte die US-amerikanische TV-Serie “M.A.S.H.”. Zwei Folgen erzielten jeweils starke 8,8 Prozent bzw. 8,3 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Männern sowie jeweils 5,6 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen.

RTLplus erzielte im April einen Monatsmarktanteil von 1,5 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen. Beim Gesamtpublikum lag der Sender ebenfalls bei 1,5 Prozent und in der Kernzielgruppe der Frauen 40 bis 64 Jahre bei 2,1 Prozent Marktanteil Die beliebteste Sendung bei der Kernzielgruppe von RTLplus, den 40-64 jährigen Frauen bleibt auch im April die Krimiserie “Im Namens des Gesetzes” mit bis zu 4,7 Prozent Marktanteil (9.4.)

SUPER RTL verbuchte im April einen durchschnittlichen Marktanteil von 22,1 Prozent in der Zielgruppe der Drei- bis 13-Jährigen (06:00 bis 20:15 Uhr) und hält damit die Konkurrenz weiterhin auf Abstand. Der Kinderkanal kam auf 18,0 Prozent, Nickelodeon holte 6,4 Prozent und der Disney Channel erreichte 12,1 Prozent.

Insbesondere die neuen Folgen der Animationsserien “Spirit: wild und frei” (mit einem Spitzen-Marktanteil von bis zu 30,0 Prozent) und “Ninjago – Rückkehr der Oni” (mit bis zu 30,6 Prozent) stießen auf großes Interesse.

In der Primetime überzeugten erneut die True Crime-Formate “Snapped – Wenn Frauen töten” mit bis zu 5,1 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen und “On the Case – Unter Mordverdacht” mit bis zu 4,5 Prozent. Die neue Serie “The Stalker Files – Der Schatten des Erfolgs” erzielte am späten Sonntagabend auf Anhieb bis zu 2,1 Prozent.

Bei RTL II erzielten einmal mehr Dokumentationen hohe Resonanz bei den Zuschauern: Die neue Doku-Reihe “Mensch Polizist – Mein Leben in Uniform” erreichte bis zu 6,6 % MA bei den 14-49-Jährigen und bis zu 7,9 % MA bei jungen Zuschauern (14-29). Desgleichen punktete “Dickes Deutschland” über den Alltag übergewichtiger Menschen mit bis zu 8,6 % (14-49) bzw. 8,7 % MA (14-29).

Die bewährten Sozial-Dokus “Hartz und Herzlich – Rückkehr in die Benz-Baracken” und “Armes Deutschland – Stempeln oder Abrackern” kamen auf bis zu 10,3 % MA (14-29: 13,1 %) bzw. bis zu 11,8 % MA (14-29: 13,6 %). Am 9. April reichte das für die beiden Formate zur Marktführerschaft in der Primetime und Lateprime in der Zielgruppe 14-49.

“Daniela Katzenberger – Familienglück auf Mallorca” erreichte Höchstwerte von 8,5 % (14-49) bzw. 11,0 % (14-29). Und auch die Daily Soaps am Vorabend performten solide mit bis zu 9,9 % MA (14-49) für “Köln 50667” (14-29: 22,1 %) und bis zu 8,7 % MA (14-49) für “Berlin – Tag und Nacht” (14-29: 17,7 %).

TVNOW: Promis tanzen auf Platz 1 / Großer Social Buzz für Streaming-Dienst Die RTL Show “Let’s Dance” ist im April das meistgenutzte Format auf Sendungsbasis bei TVNOW, mit “Deutschland sucht den Superstar” reiht sich eine weitere RTL-Show auf Platz zwei ein. An dritter Stelle findet sich das TVNOW Original “Temptation Island” wieder. Dahinter platziert sich die tägliche RTL-Serie “Gute Zeiten, schlechte Zeiten”, auf die mit “Krass Schule – Die jungen Lehrer” eine Serie aus dem RTLII-Portfolio folgt. Bei den führenden Fansites nach Facebook-Gesamtreichweite finden sich Informations- und Unterhaltungsangebote der Mediengruppe RTL Deutschland wieder. An erster Stelle positioniert sich der Streaming-Dienst der Mediengruppe RTL, TVNOW, der im Vergleich zum Vormonat mit einer deutlich gesteigerten Reichweite glänzen kann. Auf Platz zwei positioniert sich “Gute Zeiten, schlechte Zeiten”, das seine Reichweite zum März fast verdoppeln konnte. Dahinter reiht sich mit RTL Aktuell ein Informationsangebot auf Platz drei ein. Zudem sorgt kochbar.de, wie auch schon im Vormonat für einen starken Social Buzz. An der Spitze der Reihenfolge der Facebook-Sites nach Fans gibt es auch in diesem Monat keine Veränderungen: Führend bleibt weiterhin die Site zur RTL 2-Serie “Berlin Tag & Nacht” (2,75 Mio.), vor der Fansite der RTL-Serie GZSZ “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” (1,57 Mio.) und “Köln 50667” (1,49 Mio., RTL 2). Die Mediengruppe RTL Deutschland erreichte im März mit ihren Sites für die Sender, Formate und Digital-Angebote 30,7 Millionen Fans bei Facebook.

Quelle: AGF/GfK / DAP videoSCOPE / MG RTL D Forschung und Märkte / 01.04.-30.04.19 / vorläufig gewichtet / Stand: 01.05.2019

Quellenangaben

Textquelle:Mediengruppe RTL Deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/72183/4259129
Newsroom:Mediengruppe RTL Deutschland
Pressekontakt:Konstantin von Stechow
Unternehmenskommunikation Mediengruppe RTL Deutschland
Telefon: +49 221-45 67 42 39
Konstantin.vonStechow@mediengruppe-rtl.de
Presseportal.de

Presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe. Internetseite: www.presseportal.de
Presseportal.de
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung.)