European Article Number: Was das ist und wie man sie beantragt

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

European Article Number: Was das ist und wie man sie beantragt

4 min

Ob Aldi, Rewe oder Lidl, überall das gleiche Bild: Tiefkühlpizzen, der Camembert und die Rinder-Rouladen wandern über die Kasse, es piept und schon zeigt die Registrierkasse die Preise an. Im Eiltempo gibt der Kassierer die Produkte weiter, und zwar so schnell, dass man kaum hinterherkommt, sie einzupacken. Im Hintergrund warten dann schon die nächsten ungeduldig, ihren eigenen Einkauf zu bezahlen.

Doch warum ist das so? Die Antwort ist die EAN – die European Article Number. Sie ist als Barcode auf fast jedem Produkt weltweit aufgedruckt, hat 13 Stellen und bietet viele Vorteile für die Märkte: Die Lagerhaltung läuft automatisch, Preis-Etikette entfallen und das Bezahlen wird sicherer, weil der Kassierer den Preis nicht mehr per Hand eingibt.

Aus welchen Teilen besteht die EAN?

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 15.10.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Wie bereits erwähnt, besitzt die EAN 13 Stellen und setzt sich aus vier Teilen zusammen: dem Präfix, der GLN-Nummer, der Artikelnummer und der Prüfnummer. Das Präfix bildet hierbei die Zahlen 1 bis 3 ab – wobei Deutschland die Nummern 400-440 trägt. Weiter geht es mit der GLN-Nummer: Sie bezeichnet das Unternehmen wie Apple oder Samsung und macht die Stellen 4 bis 9 aus. In ihr sind nicht nur der Standort des Unternehmens enthalten, sondern auch dessen Betriebsbezeichnung und Unternehmensdaten.

Die weiteren Zahlen von 8 bis 12 geben die Artikelnummer an; die Zahl 13 zuletzt die Prüfnummer. Aber es gibt auch eine nur achtstellige EAN: Diese steht auf Produkten, die zu klein sind für eine 13-stellige EAN ¬ beispielsweise eine Packung Kaugummi.

Auf welchen Produkten steht die EAN?

Weltweit gibt es fast kein Produkt mehr, das keine EAN besitzt: Ob im Supermarkt, Baumarkt oder im Online-Handel, überall ist die EAN zu finden. Ausnahmen gibt es aber trotzdem noch: Auf einem Harry-Potter-Roman wird man eine EAN vergeblich suchen – Bücher tragen nämlich eine ISBN-Nummer. Ähnliches gilt für die Süddeutsche Zeitung und starke Schmerztabletten; denn auch auf Zeitschriften und verschreibungspflichtigen Medikamenten steht keine EAN. Dies stellt kleine Unternehmen vor eine Herausforderung: Wie kann man für sein Produkt eine EAN beantragen? Die Antwort folgt sofort.

Wie kauft man eine EAN?

Bevor man jedoch zur Tat schreitet und eine EAN kauft, muss man sich folgende Frage stellen: Wie viele EANs brauche ich? Denn auch beim gleichen Produkt braucht man mehrere Nummern, wenn das Produkt verschiedene Farben und Größen hat. So trägt ein Hemd eine andere EAN, wenn es in Weiß und der Größe L bestellt wird, als wenn sich ein Kunde für das gleiche Hemd in Schwarz und M entscheidet. Deshalb sollte man hier nicht die EANs einzeln kaufen, sondern nach einem EAN-Paket Ausschau halten.

Dies führt auch gleich zum letzten Problem: Es gibt keine zentrale Stelle, wo man EANs beantragen kann. Vielmehr muss man im Internet selbst nach Anbietern suchen und sich den günstigsten heraussuchen. Bekannte Anbieter sind hierbei: ean-nummern-beantragen.de, GS1 und eancode.net. Wie man EANs bei dem jeweiligen Anbieter bestellt, legen diese selbst fest, sodass man sich auch hier informieren muss.

Bild: @ depositphotos.com / lucadp

Gabi Klein

Ich bin seit mehreren Jahren erfolgreiche Schriftstellerin und Autorin und interessiere mich für vielfältige Themen.
Gabi Klein

Letzte Artikel von Gabi Klein (Alle anzeigen)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)