“Geheimes Israel – Der Mossad”: Dreiteilige Doku in ZDFinfo

Mainz (ots) – Der Mossad, der israelische Auslandsgeheimdienst, wurde am 13. Dezember 1949 mit dem Ziel gegründet, die Existenz Israels zu stützen – das kleine Land wollte ein sicherer Hafen für Juden aus aller Welt werden. Die dreiteilige Dokumentation “Geheimes Israel – Der Mossad” nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise durch die Geschichte Israels und des Nahost-Konflikts und bietet neue Einblicke in aufsehenerregende Operationen – zu sehen in ZDFinfo am Freitag, 27. Dezember 2019, von 20.15 bis 22.30 Uhr.

Israels Bedrohungslage trieb den Mossad immer wieder zu waghalsigen Operationen an, die sich schwer vor der Öffentlichkeit verbergen ließen. Kaum ein anderer Geheimdienst trat so häufig aus seiner Schattenwelt heraus wie der Mossad. Die vielen Legenden, die sich um den berühmt-berüchtigten Auslandsgeheimdienst ranken, sollen vor allem in der muslimischen Welt Eindruck machen – und Israels Feinde abschrecken.

Doch wie wurde der Geheimdienst eines kleinen Landes so bekannt und so gefürchtet? Und wie beeinflusst er den Konflikt im Nahen Osten und die Weltpolitik? Interviews mit Experten und Agenten des Mossad geben dazu Einblicke. Auch Ereignisse wie der Eichmann-Prozess, die Islamische Revolution oder der Libanonkrieg erscheinen in einem neuen Licht.

Den Dreiteiler “Geheimes Israel – Der Mossad” von Autorin Ina Kessebohm (Folge 1: “Überlebenskampf” / Folge 2: “Permanente Bedrohung” / Folge 3: “Gefährliche Nachbarn”) sendet ZDFinfo erneut am Freitag, 17. Januar 2020, von 22.30 bis 0.45 Uhr, am Mittwoch, 22. Januar 2020, von 2.00 bis 4.15 Uhr, und am Freitag, 24. Januar 2020, von 16.30 bis 18.45 Uhr.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802; Presse -Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, 06131 – 70-16100, und unter https://presseportal.zdf.de/presse/geheimesisrael

Für akkreditierte Journalisten stehen die drei Teile der Dokumentation “Geheimes Israel – Der Mossad” im Vorführraum des ZDF-Presseportals vorab zur Verfügung.

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm/geschichts-dokus-in-zdfinfo/

https://twitter.com/ZDFpresse

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ZDFinfo/Ina Kessebohm
Textquelle:ZDFinfo, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/105413/4476614
Newsroom:ZDFinfo
Pressekontakt:ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/105413/4476614
OTS: ZDFinfo

Presseportal